Alles über Online Pokern
WSOP 2011: Entscheidungen bei Events 43 und 44 vertagt
28.06.2011

WSOP 2011: Entscheidungen bei Events 43 und 44 vertagt

WSOP 2011: Entscheidungen bei Events 43 und 44 vertagt

Die Events 43 und 44 bei der WSOP 2011 haben am Dienstag entgegen den Planungen kein Ende gefunden. Bei beiden Turnieren wird in der kommenden Nacht das jeweilige Heads-Up zu Ende gespielt, um den jeweiligen Sieger im Hotel und Casino Rio in Las Vegas zu ermitteln. Ebenso ist für den Mittwochmorgen die Entscheidung bei Event 45 geplant, wenn Tag 3 ansteht. Hierbei mischt ein Deutscher ganz vorne mit und kann vielleicht das erste Bracelet für Deutschland bei der WSOP 2011 gewinnen.

Bei Event 43, einem $1.500 No Limit Texas Hold’Em Event, stehen sich im finalen Heads-Up Nachman Berlin aus den USA und der Brasilianer Andre Akkari gegenüber. Nach Tag 3 bei Event 43 der 42. WSOP liegt Berlin mit 9.465.000 zu 3.400.000 Chips in Front und ist damit auf dem besten Weg, sich Bracelet und die Siegprämie von $675.177 zu sichern. Insgesamt hatten sich bei dem No Limit Texas Hold’Em Turnier 2.857 Spieler beteiligt, 297 davon landeten in den Preisgeldrängen. Bester Deutscher war hierbei Marco Liesy auf Rang 28. Bei Event 44 werden in der kommenden Nacht Stephen Su und Rep Porter um das goldene Armband und die Siegprämie von $210.615 spielen, die bei dem $2.500 Seven Card Razz Turnier vergeben werden. Insgesamt hatten sich 363 Spieler an diesem Event 44 der WSOP 2011 beteiligt, wobei Andreas Krause Rang fünf erreichte ($44.693). In den nunmehr finalen Tag 4 geht Su mit einem Chipvorsprung von 1.655.000 zu 1.080.000 gegenüber Rep Porter.

Aus deutscher Sicht verspricht vor allem Event 45 in der kommenden Nacht Spannung. Denn bei dem $1.000 No Limit Texas Hold’Em Event stand Tag 2 an und das Feld der einstmals 2.890 Teilnehmer ist auf die finalen 21 heruntergespielt worden. Hierbei liegt Philip Hammerling mit 650.000 Chips an aussichtsreicher fünfter Stelle des Chipcounts und hat damit noch alle Chancen, sein erstes Bracelet sowie $455.356 zu gewinnen. Immerhin hat der Deutsche sein erstes Preisgeld bei der WSOP sicher. Beste Chancen auf den Sieg nach Tag 2 bei Event 45 der WSOP 2011 hat der Kanadier Jonathan Driscoll, der mit 1.247.000 vor Kenneth Griffin (1.133.000) führt. Andrew Teng folgt dahinter auf Rang drei mit 723.000 Chips.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.