Alles über Online Pokern
WSOP 2011: Geffrey Klein holt sich sein erstes Bracelet
09.06.2011

WSOP 2011: Geffrey Klein holt sich sein erstes Bracelet

WSOP 2011: Geffrey Klein holt sich sein erstes Bracelet

Bei der WSOP 2011 ist inzwischen Event 10 Geschichte. Der US-Amerikaner Geffrey Klein setzte sch am Ende bei dem $1.500 Six-Handed No Limit Texas Hold’Em unter den 1.920 Spielern durch. Neben seinem ersten Bracelet sicherte sich Klein zudem $544.388. Im finalen Heads-Up von Event 10 der WSOP 2011 musste sich Eddie Blumenthal mit 7d 7s gegen Ad Ks geschlagen geben, da das Board 8d 5d 5h Kd Qd zu bieten hatte. Für Rang zwei blieben dem Unterlegenen $334.756. Bester Deutscher bei diesem Turnier wurde bekanntermaßen Marvin Rettenmaier, der für Rang 21 $15.552 kassierte. Stärkster Europäer war der wieder einmal ein Brite. David Vamplew belegte bei Event 10 im Hotel und Casino Rio den vierten Rang und kassierte dafür $141.030.

Heute sollte bei der World Series of Poker in Las Vegas eigentlich auch Event 11 entschieden werden. Da jedoch zu später Stunde Ortszeit im Rio noch keine Entscheidung gefallen war, müssen die noch drei verbliebenen Protagonisten in der kommenden Nacht deutscher Zeit erneut antreten, um den Sieger bei der Omaha Hi-Low Split-8 or Better Championship mit einem Buy-In von $10.000 zu ermitteln. Beste Chancen auf das Bracelet haben die beiden US-Amerikaner George Lind (2.860.000 Chips) und Steve Billirakis (2.465.000). Ebenso noch im Rennen ist der Russe Viacheslav Zhukov, der mit 740.000 Chips jedoch einen deutlichen Rückstand aufweist. Die verbliebenen drei von ehemals 202 Teilnehmern haben mindestens $214.697 sicher. Der Gewinner geht mit $465.216 neben dem goldenen Armband vom Tisch.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.