Alles über Online Pokern
WSOP 2011: Pius Heinz am Final Table des Main Events
20.07.2011

WSOP 2011: Pius Heinz am Final Table des Main Events

WSOP 2011: Pius Heinz am Final Table des Main Events

Nachdem deutsche Pokerfans seit dem Jahr 2001 auf einen deutschen Spieler am Final Table der World Series of Poker (WSOP) warten mussten, ist es nun soweit. Pius Heinz hat nämlich den Sprung unter die November Niner 2011 geschafft und wird im Finale des $10.000 Main Events der WSOP 2011 mit von der Partie sein. Zehn Jahre nachdem der Frankfurter Henry Nowakowski Rang sieben beim wichtigsten Pokerturnier des Jahres belegte, kann der in Köln lebende Pius Heinz dieses Ergebnis vielleicht übertreffen.

Mit 16.475.000 Chips wird Pius Heinz im November dieses Jahres im Rio in Las Vegas Platz nehmen und versuchen, aus siebter Position des Chipcounts das Bracelet sowie $8.711.956 zu gewinnen. Sicher sind ihm auf jeden Fall $782.115, die es für Rang neun beim Main Event der WSOP 2011 gibt. Beste Chancen auf den Triumph hat jedoch Martin Staszko aus der Tschechischen Republik, der mit 40.475.000 Chips führt. Dahinter folgen der Ire Eoghan O’Dea (29.400.000) und der US-Amerikaner Matt Gianetti (24.850.000). Zudem werden die weiteren Einheimischen Phil Collins (21.425.000), Ben Lamb (20.725.000), sowie Badih Bounahra (Belize / 19.950.000), der Ukrainer Anton Makievskyi (15.325.000) und der Brite Samuel Holden (13.725.000) am Final Table des Main Events der WSOP 2011 sitzen.

Knapp verpasst hat diesen hingegen John Hewitt aus Costa Rica, der am Ende mit Rang zehn Vorlieb nehmen musste. Er verlor seine letzten Chips mit 3c 3s gegen Ks Jd von O’Dea, da das Board Qc Td 7s Ah Kd zu bieten hatte. Somit blieben dem Pokerspieler aus Costa Rica Rang zehn und $607.882 beim Main Event der WSOP 2011.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.