Alles über Online Pokern
WSOP 2011: Sebastian Ruthenberg im Vorderfeld
12.07.2011

WSOP 2011: Sebastian Ruthenberg im Vorderfeld

WSOP 2011: Sebastian Ruthenberg im Vorderfeld

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2011 ist in der vergangenen Nacht Tag 2A des Main Events mit den Spielern ausgetragen worden, die sich an den Tagen 1A und 1C für den Tag 2 qualifiziert hatten. In Führung des Chipcounts liegt nun der Russe Aleksandr Mozhnyakov, der 478.600 Chips erspielen konnte. Ihm folgen Tuan Vo (434.500), Guillaume Darcourt (410.500) und Stephane Albertini (400.100). Nach einem ersten Überblick hat es Sebastian Ruthenberg in die Top 20 des Chipcounts mit einem Stack von 289.400 geschafft. Ebenfalls gut im Rennen liegen Philipp Gruissem (245.200), Pius Heinz (224.000), der in der Schweiz lebende Russe Vladimir Geshkenbein (195.000) und der Deutsche Udo Seppe (147.500).

Auch zahlreiche bekannte Spieler haben die Marke von 100.000 Chips im Hotel und Casino Rio überschritten, allen voran Shaun Deeb, der 294.400 Chips nach Tag 2A des Main Events der WSOP 2011 besitzt und damit knapp außerhalb der Top Ten des Chipcounts liegt. Ebenfalls noch mit im Rennen sind neben anderen Humberto Brenes (157.900), Tom McEvoy (143.600), Daniel Negreanu (114.100) und Joe Cada (111.000). Zudem hofft auch Phil Hellmuth weiterhin auf Bracelet Nummer 12. Der WSOP-Rekordsieger war fast schon aus dem Rennen, steht nun aber immerhin wieder bei 64.900 Chips. Der Traum vom Sieg beim Main Event der WSOP 2011 ist hingegen für Daniel Cates, George Danzer, Jan Heitmann, Johnny Chan, Andy Bloch, Barry Shulman und viele weitere Pokerspieler bereits geplatzt, kam für sie alle doch bei Tag 2A des Main Events das Aus. Ebenso kann Jonathan Duhamel seinen Erfolg aus dem Vorjahr nicht wiederholen.

In der kommenden Nacht werden die 2.490 Spieler zu Tag 2B an die Tische gehen, die sich aus den Tagen 1B und 1D qualifiziert haben. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist dann ein Ruhetag bei der WSOP 2011.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.