Alles über Online Pokern
WSOP 2008 - Erinnerungsstücke werden versteigert
12.11.2008

WSOP 2008 - Erinnerungsstücke werden versteigert

WSOP 2008 - Erinnerungsstücke werden versteigert

Die WSOP 2008 ist gerade mit dem jüngsten Main Event Sieger aller Zeiten Peter Eastgate zu Ende gegangen, da wird schon der Final Table versteigert. Nach Ansicht des WSOP Marketingleiters Ty Stewart ist dieses Stück Pokergeschichte der beste Grund für seinen neuen Besitzer, um bei einem Home Game prahlen zu können.

Es ist das erste Mal, dass die Öffentlichkeit die Möglichkeit bekommt, Originalstücke der World Series Of Poker ersteigern zu können. Ty Stewart ist sich sicher, dass diese Auktion unter den passionierten Poker-Fans eine große Aufmerksamkeit erregen wird. Der Final Table wird die Hauptattraktion der Versteigerung bilden, bei der viele authentische Gegenstände, wie z.B. die Spielkarten, der Dealer Button, Schilder und sogar der Tischfilz einen neuen Besitzer finden werden. Über WSOPshop.com gelangt man zur Auktion, die noch bis zum 22.November läuft. Das Startgebot für den Tisch lag bei $25.000 und ist derzeit auch das Höchstgebot. Die Karten liegen preislich zwischen $50 und $100.

Verantwortlich für die Auktion ist XP Events, die mit der WSOP erst kürzlich einen mehrjährigen Merchandisingvertrag eingegangen sind. Sie betreiben die WSOPshop.com -Seite. Alan Frey, Geschäftsführer von XP Events, sagte, dass der Final Table eines der am meisten erwarteten Sportereignisse des Jahres war. Wenn ESPN den Spielverlauf am Final Table am Abend im TV zeigt, werden sich die Fans im WSOP Online Store einloggen können und die Versteigerung der Erinnerungsstücke kann beginnen. Daneben sind in dem Shop auch weitere Fanartikel der WSOP erhältlich.

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.