Alles über Online Pokern
Wagner, Paulus und Rettenmaier erreichen Final Tables in Paris
14.02.2011

Wagner, Paulus und Rettenmaier erreichen Final Tables in Paris

Wagner, Paulus und Rettenmaier erreichen Final Tables in Paris

Tobias Wagner, Ingo Paulus und Marvin Rettenmaier haben ihre erfolgreichen Auftritte in Paris fortgesetzt. Während Wagner und Paulus bei der World Poker Tour (WPT) Paris 2011 den Final Table des 5.000 Euro Main Events erreicht haben, führt Marvin Rettenmaier die besten acht Spieler beim Finale der PokerStars France Poker Series 2011 in den finalen Tag. Damit haben die drei deutschen Pokerspieler im Aviation Club de France beste Chancen auf den Gewinn von jeweils fast einer Viertel Million Euro.

Insgesamt 197 Spieler hatten bei der WPT Paris 2011 die Karten in die Hand genommen und erhofften sich den Gewinn von 243.830 Euro. Das finale Feld der besten acht Spieler, die am morgigen Dienstag den Sieg unter sich ausspielen werden, führt der Franzose Benjamin Pollack mit 1.251.000 an. Dahinter folgen bereits die beiden Deutschen Ingo Paulus (983.000) und Tobias Wagner (748.000). Ebenfalls mit am Final Table bei der WPT Paris 2011 sitzt Samuel Trickett, der in diesem Jahr bereits erfolgreiche Auftritte bei den Aussie Millions hinlegte. Mit 191.000 Chips allerdings wird es schwer für den Engländer, die WPT Paris 2011 zu gewinnen.

Beim zeitgleich stattfindenden Finale der France Poker Series 2011 führt ein deutscher Spieler das verbliebene Feld in den finalen Tag. Marvin Rettenmaier wird am Final Table mit 4.085.000 Chips Platz nehmen und damit einen deutlichen Vorsprung mitbringen. Der Zweitplatzierte Jerome Hoen kann lediglich 2.475.000 Chips vorweisen. Auf den Sieger des Finales der France Poker Series 2011, bei dem 567 Spieler die Karten in die Hand genommen haben, wartet eine Siegprämie von 244.036 Euro.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.