Alles über Online Pokern
Zwei Deutsche am Final Table der 3LT Wien
11.12.2010

Zwei Deutsche am Final Table der 3LT Wien

Zwei Deutsche am Final Table der 3LT Wien

Im Wiener Montesino läuft gegenwärtig das große Finale der Everest Poker 3 Länder Tour (3LT). Inzwischen steht der Final Table, der am heutigen Tage die Entscheidung bringen soll. Am Finaltag werden acht von 261 Spielern um den Sieg bei der 3LT in Wien spielen. Auf den Gewinner des €2.200 Events wartet ein Preisgeld von 132.680 Euro. Sämtliche Finalisten haben bereits 11.650 Euro sicher.

Die besten Chancen auf den Turniersieg hat Joris Springael. Der 22jährige Belgier liegt mit 1.376.000 Chips deutlich in Front. Dahinter folgen der Niederländer Pim van Wieringen (661.000) und der Franzose Valentin Messina (528.000). An den Finaltisch bei der Everest Poker 3LT im Montesino haben es auch zwei deutsche Spieler geschafft. Der 34jährige Yildiray Cam (534.000) und Alexander Debus (517.000) gehen dabei von den Rängen fünf und sechs aus in den finalen Tag. Den Final Table verfehlt hingegen haben der Schweizer Rino Mathis, der Österreicher Milan Joksic und die Deutschen Waldemar Kopyl sowie Peyman Lüth, die allesamt an Tag 3 der besten 37 Spieler ausgeschieden sind. Joksic (17./4.050 Euro), Kopyl (12./5.820 Euro) und Lüth (10./7.340 Euro) schafften es immerhin noch in die bezahlten 24 Plätze und sicherten sich einen Teil des 522.000 Euro schweren Preispools. 

Chipcount nach Tag 3 der 3LT Wien

1 Springael Joris Belgien 1.376.000
2 Van Wieringen Pim Niederlande 661.000
3 Messina Valentin Frankreich 528.000
4 Opria Cristea Rumänien 766.000
5 Cam Yildiray Deutschland 534.000
6 Debus Alexander Deutschland 517.000
7 Jokic Stjepan Kroatien 227.000
8 De Boer Rultger Niederlande 631.000

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.