Alles über Online Pokern
Zwei Deutsche unter den besten 24 bei der EPT Kopenhagen 2012
24.02.2012

Zwei Deutsche unter den besten 24 bei der EPT Kopenhagen 2012

Zwei Deutsche unter den besten 24 bei der EPT Kopenhagen 2012

Zwei deutsche Spieler haben bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Kopenhagen 2012 den Sprung unter die besten 24 Spieler geschafft. Während sich Andreas Wiese mit einem Stack von 344.500 auf Position 13 befindet, gehört Robert Beer (171.000) zu den vier Shortstacks. Die beiden Deutschen haben bei dem Main Event mit einem Buy-In von umgerechnet 5.000 Euro somit ein Preisgeld von 70.000 dänischen Kronen sicher (rund 9.400 Euro) und weiterhin die Chance auf den Sieg bei der EPT Kopenhagen 2012. Zwischen den beiden Deutschen liegt aktuell der schwedische Vorjahressieger Michael Tureniec (294.500).

Angeführt wird das Feld bei der EPT Kopenhagen 2012 nach Tag 3 vom belgischen Team PokerStars Pro Pierre Neuville, der mit 780.000 Chips vor dem Einheimischen Alexander Manson (730.000) und Aage Ravn (691.000) aus Norwegen führt. Ebenfalls noch mit von der Partie ist Martin Staszko aus der Tschechischen Republik. Der im Finale des WSOP Main Events 2011 gegen Pius Heinz Unterlegene liegt mit einem Stack von 432.500 recht aussichtsreich. Dagegen schaffte Luca Pagano nicht den Sprung in Tag 4 bei der EPT Kopenhagen 2012. Der Italiener scheiterte kurz vor dem Erreichen der bezahlten Ränge und konnte somit nicht erneut bei der EPT cashen. Ebenfalls nicht in die Cashes schaffte es der Deutsche Marius Pospiech, der mit As Ks gegen 4c 4s scheiterte. Zudem war auch für Axel Sippel kurze Zeit später Endstation. Kurz vor Ende des Tages kam auch das Aus für Christian Lenz, der für Rang 29 immerhin 65.000 dänische Kronen kassierte.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.