Alles über Online Pokern
Alexander Debus auf Rang 7 bei Event 2 der Aussie Millions 2015
19.01.2015

Alexander Debus auf Rang 7 bei Event 2 der Aussie Millions 2015

Alexander Debus auf Rang 7 bei Event 2 der Aussie Millions 2015

Bei den Aussie Millions 2015 ist inzwischen auch schon Event 2 Geschichte. An Tag 2 ermittelten 22 der 198 gestarteten Spieler den Sieger. Daniel Rudd sollte sich am Ende bei dem A$1.150 No Limit Holdem Shot Clock Shootout Event im Crown Casino in Melbourne durchsetzen. Dafür kassierte er A$31.690 nach einem Deal der besten drei Spieler. Das meiste Preisgeld kassierte der Zweitplatzierte Hiroaki Harada (A$37.913), während Angel Guillen für Position 3 A$35.397 erhielt.

Für die vier deutschsprachigen Spieler, die es in Tag zwei bei Event 2 der Aussie Millions 2015 schaffen sollten, reichte es nicht zum ganz großen Wurf. Als einziger schaffte es dabei Alexander Debus an den Finaltisch. Er kassierte am Ende A$8.620 für den siebten Rang. Mit Ad 4c ging Debus in seiner letzten Hand All-In, scheiterte damit aber an As Jh von Gregory Cook. Bester Österreicher wurde Thomas Mühlöcker auf dem 12. Rang. Er schob seine letzten Chips mit Kc Qs All-In, zog dabei aber gegen Qc Qh von Angel Guillen den Kürzeren.

Im Heads-Up standen sich am Ende von Event 2 der Aussie Millions 2015 im Crown Casino in Melbourne Daniel Rudd und Hiroaki Harada gegenüber. Hierbei ging Rudd mit 8c 2d preflop All-In, während Harada mit Kh 9d im Vorteil war. Doch das Board wurde mit 4d 8d 6c 3d 2c gedealt, sodass sich Rudd mit Two Pairs durchsetzte. Immerhin blieb Harada der Trost des meisten Preisgeldes.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.