Alles über Online Pokern
Anthony Gregg gewinnt die WPT Parx 2012
16.08.2012

Anthony Gregg gewinnt die WPT Parx 2012

Anthony Gregg gewinnt die WPT Parx 2012

Anthony Gregg hat die World Poker Tour (WPT) Parx Open Poker Classic 2012 gewonnen. Der US-Amerikaner sicherte sich für den Erfolg bei dem $3.500 Main Event eine Siegprämie von $416.127. Darüber hinaus konnte sich Gregg auch das Ticket für die $25.500 WPT World Championship erspielen. Im finalen Duell der WPT Parx Open Poker Classic 2012 standen sich Gregg, Chipleader nach Tag 3 im Parx Casino, und Stephen Reynolds, Chipleader nach Tag 4 gegenüber. Hierbei setzte Reynolds seine letzten 3,4 Millionen Chips preflop mit Ad 4h , während Gregg mit Kh 9d callte. Nach dem Board aus Ks Qh 7s Qd Th stand der erste WPT-Sieg von Gregg fest. Für Reynolds blieben Rang zwei und $244.877. Einer der ersten Grautalanten war übrigens der erfolgreichste Olympiateilnehmer aller Zeiten, US-Schwimmstar Michael Phelps.

Als letzter Spieler vor dem Final Table musste bei der WPT Parx Open Poker Classic 2012 Chris Lee weichen. Während Reynolds mit As Qc preflop All-In ging, callte Lee mit Ac Jc . Das Board brachte keine Unterstützung für Lee, so dass er mit Rang drei und $158.450 Vorlieb nehmen musste. Auf den weiteren Plätzen der WPT Parx 2012 landeten Larry Sharp (4./$108.034), Chris Vandeursen (5./$76.824) und Andre Nyffeler (6./$61.619).

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.