Alles über Online Pokern
Anton Morgenstern beim Main Event der WSOP 2013 mit Chancen auf den Final Table
15.07.2013

Anton Morgenstern beim Main Event der WSOP 2013 mit Chancen auf den Final Table

Anton Morgenstern beim Main Event der WSOP 2013 mit Chancen auf den Final Table

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2013 ist das $10.000 Main Event inzwischen bereits kurz vor Erreichen des Finaltisches. Nach Tag 6 sind noch 27 der insgesamt 6.352 gestarteten Teilnehmer mit von der Partie. Darunter befindet sich auch Anton Morgenstern als letzter Deutscher. Der Berliner ist allerdings mit besten Chancen ausgestattet, den Final Table im Rio in Las Vegas zu erreichen. Denn Morgenstern führt den Chipcount des WSOP 2013 Main Event vor Tag 7 deutlich an. Mit einem Stack von 21.955.000 liegt Anton Morgenstern vor dem Franzosen Sylvain Loosli (14.125.000) und Chris Lindh aus den USA (12.035.000).

Überhaupt zeigt sich beim Main Event der WSOP 2013 nach Tag 6 noch ein international bestens bestücktes Feld und es bestehen durchaus gute Chancen, dass der Final Table des Main Events der WSOP 2013 im November mit Spielern aus mehreren Nationen bestückt sein wird, nachdem im Vorjahr die Spieler aus den USA dominierten. Noch 15 der 27 Teilnehmer stammen nicht aus den Vereinigten Staaten, darunter der Spanier Carlos Mortensen (10.790.000), Fabian Ortiz aus Argentinien (10.810.000), die Franzosen Clement Tripodi (7.135.000) und Benjamin Pollak (3.230.000) sowie die beiden Niederländer Michiel Brummelhuis (2.245.000) und Jorn Walthaus (1.900.000). Fast hätte es auch noch eine Pokerspielerin in Tag 7 des Main Events der WSOP 2013 geschafft, doch die Australierin Jackie Glazier musste sich auf Rang 31 verabschieden ($229.281). Kurz zuvor war im Rio in Las Vegas auch der vorletzte deutsche Spieler beim Main Event der 44. WSOP eliminiert worden: Somar Al-Darwich (38./$185.694).

In die Top 100 des wichtigsten Pokerturniers des Jahres schafften es auch Vitaly Lunkin (46./$151.063), Sebastian Gohr (50./$151.063), Vladimir Geshkenbein (62./$123.597), Annette Obrestad (89./$71.053) und Marvin Rettenmaier (99./$59.708).

Als letzter Spieler an Tag 6 scheiterte George Wong, der seine verbliebenen 4,7 Millionen Chips mit Ad Jc in die Mitte schob. Anton Morgenstern callte mit 9c 9s . Nach dem Board aus Tc 2h 2d 6h 2c stand das Aus für Wong fest (28./$229.281), während der Deutsche seine Führung deutlich ausbaute. Wie es Anton Morgenstern an Tag 7 – dem letzten Tag vor dem Finaltisch im November – ergeht, erfahrt Ihr morgen auf pokerworld24.org.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.