Alles über Online Pokern
Antonio Guimaraens gewinnt MPS Barcelona
03.08.2015

Antonio Guimaraens gewinnt MPS Barcelona

Antonio Guimaraens gewinnt MPS Barcelona

Am vergangenen Wochenende stand in Barcelona die MegaPokerSeries Barcelona auf dem Programm. Beim €720+80 Main Event waren dabei 440 Pokerspieler mit von der Partie. In der vergangenen Nacht deutscher Zeit fiel nun die Entscheidung.

Insgesamt 55 Pokerspieler schaffen bei der MegaPokerSeries Barcelona den Sprung in die bezahlten Ränge. Darunter befanden sich auch einige deutschsprachige Vertreter wie Sebastian Sommer (46./€1.750), Daniel Burkart (31./€2.100) oder aber Wolfgang Siepmann, der als 26. €2.100 kassierte. Die ganz großen Namen fehlten bei dem Turnier.

Immerhin aber schaffte es ein durchaus bekannter Pokerspieler nicht nur bis an den Finaltisch der besten acht, sondern sogar ins Heads-Up. Vladimir Troyanovskiy ist nämlich immerhin der sechstbeste russische Pokerspieler aller Zeiten – gemessen an den Gewinnen. Bisher sicherte sich der Russe über $3,6 Millionen an Livegewinnen. Hier kamen nun weitere €46.800 hinzu.

Das Heads-Up zwischen Troyanovskiy und Antonio Guimaraens dauerte mehr als eine Stunde. In der finalen Hand raiste der Russe pre-flop auf 1,2 Millionen, ehe der Spanier per 3-Bet auf 2.8 Millionen erhöht. Es folgte das All-In von Troyanovskiy mit 16 Millionen Chips und der in Führung liegende Spanier Antonio Guimaraens callte. Der Russe lag mit 8s 8c gegen 6h 6c in Front. Der Flop aus 4d 7c 5c ergab für beide Kontrahenten gute Chancen, doch die 3d am Turn vervollständigte die Straße für den Spanier. Der Russe benötigte am River eine 6x , doch es wurde die 2s gedealt. Somit sicherte sich Antonio Guimaraens den Sieg beim Main Event der MPS Barcelona. Da sich die beiden Protagonisten auf einen Deal einigten vor dem finalen Duell sicherte sich der Sieger €55.200 und damit €8.400 mehr als der Zweitplatzierte.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.