Alles über Online Pokern
Aussie Millions 2013: Jan Collado letzter verbliebener Deutscher
30.01.2013

Aussie Millions 2013: Jan Collado letzter verbliebener Deutscher

Aussie Millions 2013: Jan Collado letzter verbliebener Deutscher

Beim Main Event der Aussie Millions 2013 ist das verbliebene Feld an Tag 2 von mehr als 300 Spielern auf noch 69 Teilnehmer heruntergespielt worden. Insgesamt hatten sich im Crown Casino nur noch acht Spieler eingekauft, so dass es am Ende bei der Teilnehmerzahl von 629 Spielern bleibt. Auf den Sieger in Melbourne warten bei dem AUD$10.600 Main Event nicht nur 1,6 Millionen australische Dollar, sondern auch ein Auto. Die besten 64 Spieler gehen mit einem Preisgeld nach Hause.

Dies wird dabei maximal ein deutscher Spieler sein. Denn außer Jan Collado schaffte keiner der noch verbliebenen deutschsprachigen Teilnehmer beim Main Event der Aussie Millions 2013 den Sprung in Tag 3 nach den ersten aus Melbourne vorliegenden Informationen. Collado nimmt mit einem Stack von 300.500 einen Platz im vorderen Drittel des Chipcounts ein. Angeführt wird das Feld von James Obst, der mit 1.061.000 als einziger Teilnehmer die Millionengrenze durchbrochen hat. Dahinter folgen Scott Wilson (933.500) und Mervin Chan (774.500).

Aus deutschsprachiger Sicht mussten Heinz Kamutzki, Igor Kurganov, Octavian Vögele und Martin Finger die Segel streichen. Sie befanden sich jedoch in guter Gesellschaft, kam unter anderem auch für Jason Mercier, Jeff Lisandro, Annette Obrestad, Joe Hachem, Neil Channing und Jens Kyllönen das Aus. Noch beim Main Event der Aussie Millions 2013 vertreten sind unter anderem Phil Ivey (390.500) und Patrik Antonius (332.000). 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.