Alles über Online Pokern
Aussie Millions 2016: Igor Kurganov scheitert knapp am Turniersieg
25.01.2016

Aussie Millions 2016: Igor Kurganov scheitert knapp am Turniersieg

Aussie Millions 2016: Igor Kurganov scheitert knapp am Turniersieg

Bei den Aussie Millions 2016 hätte sich fast ein hierzulande bestens bekannter Pokerprofi den Sieg geschnappt. Denn Igor Kurganov schaffte es bei der A$25.000 Challenge bis ins Heads-Up. Dort aber musste er Chance Kornuth aus den USA den Sieg überlassen.

Insgesamt 100 Spieler sowie 22 Re-Entries sorgten bei diesem Event der Aussie Millions 2016 für einen Preispool von A$2.928.000. Insgesamt 14 Spieler schafften es dabei ins Preisgeld, worunter sich mit Benny Spindler (8./A$109.800) und Dominik Nitsche (9./A$87.840) zwei deutsche Pokerasse befanden. Zudem durften sich auch neben anderen Steve O`Dwyer (4./A$263.520), Eugene Katchalov (10./A$87.840) und Ben Tollerene (12./A$73.200) über ein Preisgeld freuen.

Im Heads-Up von Event 9 der Aussie Millions 2016 standen sich dann Igor Kurganov und Chance Kornuth gegenüber, wobei Kurganov mit einer knappen Führung von 3,1 zu 2,9 Millionen Chips ins Rennen ging. Am Ende jedoch setzte sich der US-Amerikaner gut zwei Stunden später knapp durch. In der finalen Hand behielt Kornuth die Oberhand, als er nach einem Flop aus 6c 5s 7d mit 7c 3c All-In ging, während Kurganov mit 6h Ah callte. Nach 9d und 4d an Turn und River war der Erfolg für den US-Amerikaner besiegelt, der dafür A$790.560 kassierte, während Kurganov A$541.680 bei der A$25k Challenge blieben.

Einen besonderen Sieger gab es zudem bei Event 8 der Aussie Millions 2016. Denn Christopher Soyza gewann das A$1.150 Accumulator Event der Aussie Millions 2016. Genau dieses Turnier hatte der Pokerspieler aus Malaysia schon vor einem Jahr gewonnen! Nachdem er sich in diesem Jahr gegen 655 Mitkonkurrenten durchsetzen konnte gewann Soyza A$147.930. Bester deutscher Spieler war Manig Loeser auf dem 40. Rang (A$3.360).

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.