Alles über Online Pokern
Übernehmen 888 und Rank Group William Hill?
26.07.2016

Übernehmen 888 und Rank Group William Hill?

Übernehmen 888 und Rank Group William Hill?

Im Bereich des Glücksspiels steht nun eine mögliche interessante Übernahme im Raum. Denn die 888 Holdings, die unter anderem 888poker Betreiber ist, will zusammen mit der Rank Group den britischen Traditionsanbieter William Hill übernehmen. Demnach sollen 3,2 Milliarden britische Pfund für den Deal angeboten werden. Noch im vergangenen Jahr lehnten die größten Anteilseigner von 888 ab, dass William Hill wiederum 888 für 720 Millionen Pfund übernimmt.

Nach Angaben von William Hill gibt es zwar „nur“ entsprechende Überlegungen und noch kein konkretes Angebot, doch der britische Traditionsbuchmacher, der auch Poker in seinem Portfolio bereithält, soll das Ganze bereits intern diskutieren, wie die Übernahme aussehen könnte. Fraglich ist dabei auch, wie William Hill von diesem Deal profitieren würde. Klar ist, die 888 Holdings und die Rank Group würden sich mit dem Kauf des größten britischen Buchmachers eine klare Aufwertung des Angebots verschaffen. William Hill kämpft momentan mit großer Konkurrenz, sodass beispielsweise die Aktie des Unternehmens in den vergangenen sieben Monaten rund 20 Prozent gefallen ist.

Zunächst wird mehreren Medienberichten zufolge davon ausgegangen, dass die 888 Holdings und die die Rank Group in einem ersten Schritt zusammengehen. Dies ist mit Blick auf die Rechtslage in Großbritannien notwendig, um den Deal in Sachen William Hill abzuschließen zu können. Ob der Drei-Milliarden-Pfund-Deal aber tatsächlich über die Bühne gehen wird, ist noch fraglich. Börsenexperten sind hierbei recht skeptisch, gilt es doch die Belange von gleich drei Unternehmen unter einen Hut zu bringen. Bei der Rank Group handelt es sich um das Unternehmen, das beispielsweise die Grosvenor Casinos betreibt.

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.