Alles über Online Pokern
Bracelet Nummer 14 für Phil Hellmuth bei der World Series of Poker
09.06.2015

Bracelet Nummer 14 für Phil Hellmuth bei der World Series of Poker

Bracelet Nummer 14 für Phil Hellmuth bei der World Series of Poker

Auch bei der World Series of Poker (WSOP) 2015 schreibt Phil Hellmuth wieder einmal Geschichte. Denn der Rekordhalter in Sachen Bracelets bei der WSOP hat nun seiner Sammlung ein weiteres goldenes Armband hinzugefügt. Der US-Amerikaner sicherte sich nämlich am frühen Dienstagmorgen deutscher Zeit sein 14. Turnier im Rio All-Suite Hotel und Casino in Las Vegas.

Insgesamt 103 Spieler waren zur $10.000 Razz Championship angetreten. Am Ende durften sich 16 Spieler über ein Preisgeld bei Event 17 der 46. WSOP freuen. So schaffte es auch der Österreicher Thomas Butzhammer ins Preisgeld. Für Rang 14 erhielt der Pokerprofi $19.654. Zudem landeten auch Erik Seidel (11./$22.597), Shaun Deeb (9./$26.557), Brandon Shack-Harris (8./$31.727), Stephen Chidwick (7./$38.447) und Mike Leah (4./$75.964) in den bezahlten Rängen.

Im Heads-Up von Event 17 der WSOP 2015 standen sich der 13-fache Bracelet-Gewinner Phil Hellmuth und Mike Gorodinsky gegenüber. Der Landsmann von Hellmuth hatte 2013 sein erstes Bracelet gewonnen. Bei diesem einen Titelgewinn sollte es auch bleiben. Dabei ging Gorodinsky mit einem Chipvorsprung von 1,966 zu 1,1 Millionen ins finale Duell. Doch gut zweieinhalb Stunden später stand Erfolg 14 für Phil Hellmuth fest. Zudem kassierte er ein Preisgeld von $271.105, während sich Gorodinsky mit $167.517 zufrieden geben musste.

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.