Alles über Online Pokern
Brandon Paster gewinnt Event 37 der WSOP 2014
20.06.2014

Brandon Paster gewinnt Event 37 der WSOP 2014

Brandon Paster gewinnt Event 37 der WSOP 2014

Bei der World Series of Poker 2014 ist nun auch Event 37 entschieden worden. Bei dem $1.500 Pot Limit Omaha Turnier hat sich am Ende Brandon Pastor durchgesetzt. Der US-Amerikaner gewann nicht nur sein erstes Bracelet, sondern landete bei der WSOP überhaupt erst zum zweiten Mal in den bezahlten Rängen. Für den Triumph über 966 Konkurrenten durfte sich Paster im Rio in Las Vegas auch über $264.400 freuen.

Im finalen Heads-Up bekam es Brandon Paster mit Marcel Vonk zu tun. Der Niederländer hatte bislang auch erst drei Cashes bei der WSOP geholt, sicherte sich aber bei der WSOP 2010 schon ein Bracelet bei einem No Limit Texas Hold’Em Turnier. Schon vor dem Heads-Up war klar, dass Vonk wohl den Kürzeren ziehen würde, ging der Niederländer doch das finale Duell mit 335.000 zu vier Millionen Chips an. Drei Hände dauerte dann auch das Finale von Event 37 der WSOP 2014, bis die Entscheidung gefallen war.

In der letzten Hand dieser Auseinandersetzung ging Vonk mit nur noch 200.000 Chips All-In, während Paster callte. Vonk sah sich dann mit Ad Qc 2c 3s gegen As Ac Kd 8s im Nachteil. Nach dem Board aus 2d 4c Qd 8d Ah war die Entscheidung gefallen und Marcel Vonk musste sich mit Rang zwei und $163.625 begnügen.

In den bezahlten 117 Rängen landeten auch einige deutsche Pokerspieler, wobei Andreas Martens (20./$7.989) und Thomas Pronold (24./$7.989) die besten Ergebnisse ablieferten. Auch einige bekannte internationale Pokerspieler wie Erick Lindgren und einmal mehr Humberto Brenes erreichten die bezahlten Ränge.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.