Alles über Online Pokern
David Sands gewinnt Super High Roller der WPT World Championship
24.05.2013

David Sands gewinnt Super High Roller der WPT World Championship

David Sands gewinnt Super High Roller der WPT World Championship

Bei der World Poker Tour (WPT) World Championship im Bellagio in Las Vegas steht nicht nur das Main Event an, sondern es gab auch ein High Roller Turnier. Hierbei mussten die Teilnehmer $100.000 hinblättern. Während der einzige deutsche Starter Marvin Rettenmaier bereits an Tag 1 die Segel streichen mussten, stand in der heutigen Nacht deutscher Zeit das Finale beim Super High Roller Event der WPT World Championship 2013 an. Insgesamt sechs Spieler nahmen am Final Table Platz, jubeln durfte am Ende David Sands. Denn der US-Amerikaner konnte das Turnier gewinnen, was mit einer Siegprämie von $1.023.750 belohnt wurde.

Obwohl bereits der Final Table anstand, waren die bezahlten Ränge längst nicht erreicht. Denn lediglich die besten drei Spieler durften sich im Bellagio über ein Preisgeld freuen. Somit gingen Andrew Robl, Steven Silverman und James Courtney auf den Rängen vier bis sechs beim Super High Roller Event der WPT World Championship 2013 leer aus. Den dritten Rang sicherte sich am Ende Daniel Perper. Mit Kh 7s ging er All-In, während David Sands mit 5c 5h callte. Nach dem Board aus 8h 5d 4d Js 8s standen Rang drei und ein Preisgeld von $409.500 für Perper fest. In das Heads-Up ging David Sands mit einem Chipvorsprung von 47 zu 15 Big Blinds. Nach lediglich vier Händen fiel die Entscheidung mit Ah 8d gegen As 3d . Joseph Cheong kassierte für Rang zwei $1.023.750.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.