Alles über Online Pokern
Erstes Satellite ein echter Kracher beim Ostsee Poker
10.01.2007

Erstes Satellite ein echter Kracher beim Ostsee Poker

Erstes Satellite ein echter Kracher beim Ostsee Poker

Am Sonntag, den 7. Januar 2007 fand das Erste der 11 Satellites der großen Turnierserie „OSTSEE POKER Baltic Championship 2007“ der Spielbanken Mecklenburg in der Spielbank Warnemünde statt. Schon um 17.00 Uhr standen die Teilnehmer Schlange, um ab 17.30 Uhr einzuchecken. Pünktlich um 18.00 Uhr ging es an 6 Tischen los und dann hieß es „Auge in Auge mit dem Gegner“. Das Turnier ist seit Wochen ausgebucht, nicht zuletzt durch die komfortable Möglichkeit der Onlinereservierung auf www.ostseepoker.de. Als erstes deutsches Casino haben die Spielbanken Mecklenburg dies in dieser professionellen Art ermöglicht.

Das Turnier wurde durch die Turnierleitung quasi fehlerfrei geführt. Gestützt auf ein professionelles Rechnerprogramm (Eigenproduktion der Spielbanken Mecklenburg) und auf Großbildschirmen für alle immer aktuell dargestellt, wurden „Balance the Table“, Tischauflösung, Timetable, Auslosung der Tischplätze, Chipcount etc. für die Teilnehmer stressfrei realisiert. Die Anregungen aus dem Turnier des Jahres 2006, bezüglich der zu kurzen Blind-Zeiten, wurden damals aufgenommen und in diesem Turnier durch einen veränderten Timetable Rechnung getragen.

Nach 7 Stunden Nerven treibender Calls, Raises und Folds sowie schwieriger Sidepots und Chipcounts standen die beiden Heads Up Teilnehmer fest. In einem nur 10 Minuten dauernden „Poker-Fight“ konnte sich Herr Yagodin mit 777 gegen die AA, 1010 von Herrn Timper durchsetzen und gewann neben dem Buy-In für das Main-Event im Dezember in Höhe von 500 € noch seinen Anteil am Turnierpot in Höhe von 1.763,- €. Auf den Zweitplatzierten entfielen 1.007,- € des Turnierpots und ebenfalls das Buy-In für den Main-Event im Dezember.

Der Run auf die 10 folgenden Satellites hat nun noch einmal richtig an Geschwindigkeit gewonnen. Neben den beiden Ersten jedes Satellites qualifizieren sich die folgenden mindestens 11 Punktbesten aller Satellites für den Main-Event. Für die Turniere am 4. Februar in Schwerin und am 4. März in Warnemünde werden bereits jetzt schon die Plätze knapp. Der Main-Event im Dezember ist zwar noch nicht zur Anmeldung frei gegeben, durch einen geschätzten Preispool von 75.000 € haben sich allerdings bereits einige Spieler vormerken lassen.

Nähere Informationen zum Spielangebot sind unter Infotelefon 0381-548 33 31 erhältlich.

Quelle: Spielbanken Mecklenburg

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.