Alles über Online Pokern
Eddy Scharf gewinnt $91.000 beim PartyPoker-Premier-League-Turnier
14.03.2007

Eddy Scharf gewinnt $91.000 beim PartyPoker-Premier-League-Turnier

Eddy Scharf gewinnt $91.000 beim PartyPoker-Premier-League-Turnier

Gestern erst brachten wir ein Porträt über Eddy Scharf und heute schon erreichte uns folgende Nachricht:

(openPR) - Der 53-jährige belegt beim internationalen Turnier in Kent den zweiten Platz hinter dem Finnen Juha Helppi.

Eduard Scharf ist einer der wenigen deutschen Spieler, der auch internationales Renommee in Pokerkreisen genießt. Der Respekt für den Berufspiloten kommt nicht von ungefähr. Denn wie das erste PartyPoker-Premier-League-Turnier zeigte, kann sich der Kölner gegenüber anderen Weltklassespielern souverän behaupten. Im siebenstündigen Finale musste sich Eddy Scharf einzig dem Finnen Juha Hellpi geschlagen geben, der als Erstplatzierter 151.000 Dollar Preisgeld gewann.

Das weltweit live im TV übertragene Turnier aus den Maidstone Studios in Kent dauerte eine ganze Woche. Am Anfang des Turniers mit seinen zwölf Teilnehmern standen die Vorrunden mit je sechs Matches. Die vier führenden Spieler bekamen einen Seat am Final Table. Die nächsten vier der Rangliste spielten in den zwei Heads-Ups um die verbleibenden zwei Sitze. Als Antrittsgebühr brachte jeder Teilnehmer 20.000 Dollar als Buy-In ein. PartyPoker stockte um 260.000 Dollar auf, so dass sich der Gesamtpool auf 500.000 Dollar Preisgeld belief.

Für Eddy Scharf war es eine fantastische Veranstaltung. „Die Tatsache, dass man mehr als eine Chance nutzen kann ist brillant“, erklärt der zweimalige Gewinner der World Series of Poker die besonderen Regeln des Turniers. „Hier konnte ich meine gesamte Bandbreite von Fähigkeiten einsetzen, die für das Pokerspiel entscheidend sind“, freut sich der Finalteilnehmer.

Am Ende war es ein klein wenig fehlendes Glück, dass Eddy Scharf vom Titelgewinn trennte. Nachdem Spieler wie Ian Frazer, Vicky Coren oder Phil Hellmuth den Finaltisch verlassen mussten, ging der Deutsche im letzten Spiel mit 5-6 all in. Juha Helppi bezahlte mit A-2. Als das Board 2-10-K-K-8 zeigte, musste sich Eddy dem Finnen geschlagen geben.

„Es war ein hartes aber unglaublich spannendes Spiel“, erzählt Eduard Scharf im Anschluss und freut sich, dass der Finne der Gewinner des Turniers ist. „Juha hat heute Geburtstag und da gönnt man ihm den Sieg natürlich von Herzen.”


» mehr über Party Poker 

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.