Alles über Online Pokern
Vorstellung der Poker Variante Jackdaw
04.04.2007

Vorstellung der Poker Variante Jackdaw

Vorstellung der Poker Variante Jackdaw

Die dritte Poker Variante, die wir Euch heute vorstellen werden, heißt Jackdaw.

In den nächsten Tage folgen noch Tripple Draw, The Cross und schließlich Chinese Poker.

Wenn Du auch noch eine Idee für eine Poker Variante hast schreib uns einfach eine Mail oder nutze unser Forum.



Jackdaw

Bei Jackdaw handelt es sich um eine Stud-Variante. Dabei ist es den Spielern überlassen, ob sie ähnlich 5-Card, 6-Card oder 7-Card Stud spielen, ob High / Low oder High / Low - Declare (d.h. mit “Vorher-Ansagen”) oder nur High.Im Folgenden wird 6-Card Jackdaw beschrieben, dabei hat jeder Spieler zu Beginn eine verdeckte Karte, im Laufe des Spiels kommen 4 offene Karten dazu, bevor die finale Karte verdeckt ausgeteilt wird. Nach der letzten Setzrunde geht der Pot an die beste, vorher angesagte, Low Hand und an die beste, vorher deklarierte, High Hand.Zu Beginn erhält jeder Spieler eine verdeckte Karte, anschließend legt der Dealer eine offene Karte in die Mitte. Bei einer gewöhnlichen Stud Runde wäre diese Karte zu dem Spieler links vom Dealer ausgeteilt worden. Bei Jackdaw allerdings wird diese Karte allerdings “versteigert”. Reihum beginnend beim Spieler links vom Dealer geben die Spieler ihr Gebot ab, dabei muss das Gebot das vorherige Gebot natürlich überbieten. Das Bieten ist zu Ende, sobald kein Spieler mehr ein höheres Gebot bringt. Der Spieler mit dem höchsten Gebot zahlt den Betrag seines Gebots sofort in den Pot und bekommt dafür die Karte Die anderen Spieler erhalten, wie gewohnt, vom Dealer eine offene Karte. Anschließend gibt es eine Setzrunde bei der immer der Spieler mit der höchsten Karte bzw. besten Kombination (ab 2 offenen Karten) die Runde beginnt (vgl. Seven Card Stud).Dieser Ablauf wiederholt sich für alle weiteren 3 Runden ( bei 6-Card Jackdaw )  - zur Erinnerung: Die letzte (6.) Karte wird verdeckt ausgeteilt. Damit nicht immer der selbe Spieler das erste Gebot abgeben muss, beginnt in der 2.Runde der linke Nachbar vom vorherigen ersten “Bieter” usw. Variation:Man kann, nachdem die 6. Karte verdeckt verteilt wurde und eine Setzrunde gespielt wurde, auch noch eine weitere anhängen. Dafür erklärt zunächst jeder Spieler um welchen Pot er spielt - schließlich hat er nur Anspruch auf diesen Pot. Wenn ein Spieler alleine um eine Hälfte spielt, darf er in dieser letzten Setzrunde den Einsatz nicht erhöhen.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.