Alles über Online Pokern
2007 WPT Championship Tag 1
23.04.2007

2007 WPT Championship Tag 1

2007 WPT Championship Tag 1

Am 21. April startete die letzte Runde der aktuellen World Poker Tour - Episode, das WPT World Championship im Bellagio. Das Teilnehemerfeld des finalen Events umfasst 639 Spieler bei einem Buy-in von $25,000. Daraus ergibt sich ein Preispool von $15,495,750 der auf die ersten 100 Plätze verteilt ausgezahlt wird, wobei der Sieger satte $3,970,415 absahnt.

Auch dieses Jahr lockten diese Zahlen viele wohl bekannte Namen an die Tische. Unter Ihnen:  Jamie Gold, Phil Hellmuth, Phil Ivey, Marcel Luske, Barry Greenstein, Sam Farha, Mike Matusow, Paul Wasicka, Carlos Mortensen, Johnny Chan, Doyle Brunson, Phil Laak, Erik Seidel, Jennifer Tilly, David “Devilfish” Ulliot und natürlich Titelverteidiger Joe Bartholdi.

Lange mussten die Zuschauer dann auch nicht warten um am Tag 1A einiges an Action geboten zu bekommen. Nachdem Jamie Gold bereits früh seinen halben Stack gegen einen Königs-Vierer verlor, holte er sich seine Verluste in einer Hand gegen Tuan Le zurück. Der WSOP Champ 2006 ging All-in nachdem J - 2♣ - 2♠ - 7♠ - 4♣ auf dem Tisch lagen. Le überlegte lange. Am Ende legte er seine Karten jedoch ab und beichtete seine Pocket Kings. Daraufhin zeigt ihm Gold zu allem Überfluss seine 6♣ und 3 und sammelte den Pot ein. Auf der Welle des Erfolges kletterte Gold die Tabelle weiter aufwärts bis er die Aufmerksamkeit von World Series Gewinner Phil Hellmuth erhielt.

Als die beiden an angrenzenden Tischen saßen und miteinander scherzten kam es zu einer kleinen Wette. Aufgrund der Stichelein von Hellmuth garantierte Gold sein Überstehen des ersten Tages und bot dem “Poker Brat” eine 3:1-Quote an. Am Ende beendete Gold den Tag nicht nur unter den Chipleadern, sondern strich auch noch $15,000 ein.

Während Gold und Hellmuth einiges an Aufmerksamkeit auf sich zogen, schaffte es Anna Wroblewski als erste die $100,000 Grenze zu knacken. Mit dem Rückenwind eines Sieges beim $3,000-Turnier konnte sie einige große Pötte gewinnen, inklusive eines Bust-Outs gegen Jeff Madsen.

Auch an Tag 1B mussten die gespannten Zuschauer nur wenige Minuten warten, bevor der erste große Name sein Turnier beendete. In der zweiten Hand des Tages zeigte der Flop K-8-7 und Ted Forrest antwortete auf einen versehentlichen $30,000 Bet von Hollis Stabler (Stabler wollte $3,000 setzen, vergriff sich aber an die $10k Chips anstatt an die $1k) mit einem All-in. Zunächst mit Pocket Aces gegenüber Pocket Queens in Führung verlor der Gewinner des Shooting Stars 2007 dann unglücklich auf dem River mit der dritten Queen für Stabler.

Somit mussten bereits am ersten Tag illustre Größen ihre Koffer packen und die Heimreise antreten. Darunter die oben genannten Jeff Madsen und Ted Forrest, sowie Brian Townsend, John Hennigan, T.J. Cloutier, Kenna James, Tuan Le, Men “The Master” Nguyen, David “The Dragon” Pham, Michael “The Grinder” Mizrachi, Nam Le, Phil Laak, Erik Seidel, Jennifer Tilly und David Ulliot.

Der zweite Tage der 2007 WPT Championship startet am 23. April mit 480 verbliebenen Spielern.

Zitat des Tages“Come on, I’m only an hour and a half late. To me that’s early.”Phil Hellmuth.

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.