Alles über Online Pokern
2007 WPT Championship Tag 4
26.04.2007

2007 WPT Championship Tag 4

2007 WPT Championship Tag 4

54 Spieler starteten gestern in den vierten Tag der WPT Championship und man begann damit die letzten 10 Minuten aus Level 15 zu spielen. Die nächsten vier eliminierten Spieler sollte noch 46.410$ als Preisgeld bekommen, ab Platz 50 hatte man über 60.000$ sicher.

Shortstack Patrik Antonius gelang mit Q4o gegen Tim Phans K9o und einer gefloppten Dame der Double Up auf knapp 100.000$ an Chips. Allerdings zu wenig, um zu überleben. Nach Joesph Grebanier und Daniee Alaei, der mit Pocket Sevens gegen die Cowboys verlor, ging es auch dem Finnen Antonius an den Kragen. Er wurde von James Worth eliminiert. Ein anderer hielt jedoch die finnische Fahne hoch. Thomas Wahlroos eliminierte Eric Hershler als seine Achten gegen Big Slick hielten und er konnte damit seinen Chipstack auf über eine Millionen bringen.

Paul Lee konnte in einem Riesenpot mit Set Jacks aufdoppeln und rangierte damit bei über 1,3 Millionen an Chips. Den Double Up schaffte auch Jared Hamby mit AK gegen Tom Lees AJ, allerdings nur um kurz danach seinen gesamten Stack mit AQ an Tim Phans gefloppten Nut Flush zu verlieren.

Juan Carlos Mortensen gelang es ebenfalls seinen Stack zu verdoppeln. Pocket Kings waren zu viel für C.K. Huas Pocket Jacks, genauso wie es David Baker schaffte mit AK gegen Bill Gazes 88 zu triumphieren, um ebenfalls aufzudoppeln.

Für Justin Bonomo begann bald eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Zunächst konnte er seinen relativ kleinen Stack mit AK gegen A2 von Paul Lee auf über 400.000 verdoppeln, nur um danach Robert Wazelle den Double Up zu ermöglichen und auf einen Stack von 180.000 zu schmelzen. Beide gingen bei einem Q-10-9 Board All In, Bonomo zeigte AT, Wazelle KT. Der Jack auf dem River brachte Wazelle die Straight zur Rettung. Kurz danach war Bonomo dann Geschichte, als sein All In mit KT von Paul Lees AK gecallt wurde.

Den bis dahin größten Pot des Turniers sicherte sich an diesem Abend „El Matador“. Das Board war 10c7c6c und nach einem Bet von Raymond Davis folgte der Reraise All In von Mortensen. Davis machte den Call und zeigt Ac8x. Mortensen zeigte Pocket Sevens zum Set. 3d und Qs brachten Davis keine Hilfe und Mortensen rangierte ab sofort mit ca. 2,5 Millionen an Chips unter den Chipleadern.

Phil Hellmuths Stack nahm gegen Ende des Abends zwei gewaltige Treffer. Erst war es David Levi vergönnt gegen den Pokerbrat zu verdoppeln, dann nahm Sorel Mizzi dieses Recht in Anspruch und Hellmuth war runter auf ca. eine Million an Chips.

Die letzten die gehen mussten waren David Oppenheim, Lyle Berman („Vater“ der WPT), Ian Johns und Thomas Schreiber. Letzterer ging als 28. und beendete damit Tag 4.

Die Führung im Chipcount hält derzeit Paul Lee mit ca. 3,6 Millionen an Chips. Knapp unter 3 Millionen rangiert Kirk Morrison, welchem Juan Carlos Mortensen, Sorel Mizzi und Thomas Wahlroos folgen. Ebenfalls noch in den Top Ten ist Scott Fishman. Nur noch ca. 700.000 an Chips und damit Platz 18 hält derzeit Phil Hellmuth.

Von den verbliebenen 27 Spielern bekommen noch sieben ca. 90.000$ als Preisgeld, die Plätze 20-11 werden bereits mit 120.000$ belohnt.

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.