Alles über Online Pokern
EPT London 2007 - Platz 2 und 3 für Langmann und Baran
30.09.2007

EPT London 2007 - Platz 2 und 3 für Langmann und Baran

EPT London 2007 - Platz 2 und 3 für Langmann und Baran

Es hat nicht ganz gereicht für die beiden deutschen Spieler Florian Langmann und Marcel Baran. So erreichte Langmann einen hervorragenden Zweiten Platz und Marcel Baran platzierte sich nach der starken Leistung direkt dahinter auf Platz 3.

Langmann begann den Tag als Chipleader. Hier die weiteren Chipstände zu Beginn des Final Tables:

Florian Langmann (Germany) — 927,000 Joseph Mouawad (Lebanon) — 780,000 Marcel Baran (Germany) — 583,000 Josh Egan (New Zealand) — 477,000 Anthony Lellouche (France) — 466,000 Paul Mendes (UK) — 282,000 Ian Cox (UK) — 234,000 Fredrik Haugen (Sweden) — 190,000

Nach wenigen Runden schied bereits Ian Cox auf dem 8.Platz (£57,075 ) aus, nachdem er mit K-7o auf dem Button All-In ging und von Florian Langmann im BB mit K-3o gecallt wurde – eine 3 auf dem Flop beendete das Turnier für Cox.

Auch war es Langmann, der schließlich Fredrik Haugen auf dem 5.Platz ausschieden ließ. Florian ging pre-flop mit Q-To All-In und Haugen callte ziemlich schnell mit A-Js. Das Board 7d Kc Td Tc 4s brachte ihm ein Drilling und Haugen, der mit den wenigstens Chips den Final Table begann, beendete das Turnier auf Platz 5 und kassierte £152,880.

Nachdem Josh Egan auf dem 4.Platz gegen die Asse von Joseph Mouawad ausgeschieden war, dauerte es nicht viele Hände, die zu Dritt gespielt wurden. Nach einem pre-flop-Raise von Langmann ging Marcel Baran over-the-top All-In. Langmann zeigte K-7o und Marcel drehte eine Viererpärchen um. Ein König im Flop beendete für Marcel Baran das Turnier und sicherte ihm £203,840.

Joseph Moauwad — 2,162,000 Florian Langmann — 1,880,000

Das Heads-Up begann mit einem Chipvorteil für Moauwad – diesen sollte er auch im Laufe des HU nicht wieder abgeben. Bei der letzten Hand raiste Langmann pre-flop und Joseph Moauwad callte. Das Board zeigte: 6h 9d Qd – nach dem Bet von Langmann ging Moauwad All-In – Florian überlegte eine Weile und callte schließlich mit 8-9s für das Middle Pair. Moauwad zeigte Q-3 für das Top-Pair. Die Damen hielten und der 47-jährige PokerStars Online Qualifikant gewann das Turnier und £611,520.

Das abschließende Ergebnis:

1. (£611,520) - Joseph Mouawad 2. (£346,528) - Florian Langmann 3. (£203,840) - Marcel Baran 4. (£152,880) - Josh Egan 5. (£124,342) - Fredrik Haugen 6. (£97,843) - Anthony Lellouche 7. (£77,459) - Paul Mendes 8. (£57,075) - Ian Cox

Interessant war auch das überragende Abschneiden der weiteren PokerStars Spieler, so cashten insgesamt 8 Online Qualifikanten und Chris Moneymaker als Team PokerStars Spieler – über 50% des gesamten Preisgeldes, ca. £1,1 Mio wurde an PokerStars Spieler ausgeschüttet.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.