Alles über Online Pokern
EPT Dortmund: Final Table mit 3 deutschen Spielern
02.02.2008

EPT Dortmund: Final Table mit 3 deutschen Spielern

EPT Dortmund: Final Table mit 3 deutschen Spielern

Gestern wurde bei der EPT Dortmund im Casino Hohensyburg auf die letzten 8 Spieler runtergespielt. Der Finaltable steht und erfreulicherweise haben sich 3 Spieler aus Deutschland bis hierher durchgekämpft.

Hier nun eine kurze Übersicht der Spieler am Finaltisch, der heute um 15 Uhr begonnen hat.

Platz 1: Mike McDonald aus Waterloo, Kanada – 862k ChipsMit seinen 18 Jahren gehört er ohne Zweifel zu den jüngsten Teilnehmern, aber er ist alles andere als unerfahren. Der Mathematik-Student cashte dieses Jahr bereits in Australien und erreichte den 14.Platz bei der EPT Prag (€20,200). Auch spielte er die WSOPE in London im Herbst 2007. Dort schied er allerdings bereits an Tag 1B gegen Jamie Gold aus – das war an seinem 18.Geburtstag. In der Online Poker Gemeinschaft ist er als „Timex“ ebenfalls bekannt – als Co-Kommentator sprach Marcel Luske ihm gestern die höchsten Siegchancen zu.

Platz 2: Diego Perez, 27, aus Valencia (Spanien) – 744k ChipsSeit 8 Monaten ist er professioneller Pokerspieler und verbringt ein Grossteil seiner Freizeit mit Fussball und seiner Frau. Im Januar cashte er bereits beim PokerStars Carribean Adventure als 53. ($16,000).

Platz 3: Thibaut Durand, 25, aus Paris (Frankreich) – 148k ChipsDer IT Ingeniur gewann das Ticket für die EPT über ein $30 Satellite auf PokerStars im letzten September. Seitdem verbrachte er jede Minute mit Video Analysen, Literatur und im Casino Paris. Die EPT Dortmund ist sein erstes grosses Live-Event.

Platz 4: Johannes Strassmann, 22, Bonn – 827kSeit Oktober 2006 ist Johannes Strassmann Pokerprofi – er beendete seine Ausbildung um sich ganz auf Poker zu konzentrieren. Mit $500 startete er und machte danach keinen weiteren Deposit. Angefangen mit 3/6 Limit Hold’em, bevorzugt er heute Texas Holdem No-Limit 10/20 Short-Handed und Heads-Up. Für die EPT Prag kaufte er sich direkt über PokerStars ein und platzierte sich als 9. ($39,200). In der letzten EPT Saison erreiche er beim Grand Final in Monte Carlo den 23.Platz für $44,253.

Platz 5: Christian Harder, 20, aus Maryland (USA) – 339k ChipsBereits beim PokerStars Caribbean Adventure auf den Bahamas zu Beginn des Jahres erreichte Christian Harder den Final Table und platzierte sich als 7. ($142,000). Damals qualifizierte er sich über ein $650 – Satellite auf PokerStars. Auch das EPT Dortmund Ticket erhielt er durch ein Satellite. Den Grossteil seiner Zeit spielte er online als “charder30“ die größeren Turniere.

Platz 6: Andreas Gülünay, 26, aus Gütersloh – 560k ChipsAndreas Gülünay spielt bereits seit 8 Jahren Poker – zu Beginn aber eher 5-Card Stud, da er niemanden fand, der Texas Holdem kannte. Seine größten Erfolge verzeichnete er an BlackJack Tischen und weniger beim Poker. Er kommt nicht oft zum Pokern, da er derzeit als Pokerturnier Eventmanager viel unterwegs ist.

Platz 7: Torsten Haase, 42, aus Siegburg (Köln) – 369k ChipsNach eigenen Aussage ist er seit 20 Jahren Spieler – sein Lieblingsspiel ist Backgammon. Immer wieder nimmt er sich eine Auszeit und reist um die Welt um an grossen Turnieren teilzunehmen. Die EPT Dortmund ist sein erstes Major Event und auf Grund seiner Erfahrungen beim Backgammon sieht er seine grosse Stärke im Lesen von Gegnern.

Platz 8: Claudio Rinaldi, 22, Rancata bei Lugano (Schweiz) – 276k ChipsClaudio Rinaldi arbeitete früher als Croupier im Casino und spielt Poker mittlerweile seit 3 Jahren, 2 davon als Semi-Pro. Er bevorzugt Live Cash Games. Im Januar spielte er beim PokerStars Carribean Adventure mit und erreichte dort den 18.Platz ($36,000).

Der gesamte Final Table kann auch eptlive.com verfolgt werden.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.