Alles über Online Pokern
Spielerzahlen bei Pokerstars und Titan Poker steigen
28.02.2008

Spielerzahlen bei Pokerstars und Titan Poker steigen

Spielerzahlen bei Pokerstars und Titan Poker steigen

Wenn wir uns mal ein paar Trends aus der Welt des Online-Pokers anschauen, dann stellen wir fest, dass einige durchaus interessante Bewegungen bei den Online-Pokerräumen stattgefunden haben.

Da wäre zum einen der stetig weiter ansteigende Trend des Cash-Games. Wie schon seit langem führt PokerStars hier die Liste mit den meisten Spielern deutlich an. Zu Spitzenzeiten verzeichnet man hier Zahlen von bis zu 21.000 Zockern. Im Schnitt sind es immer noch immense 13.675 Spieler die gleichzeitig angemeldet sind. Somit konnte PokerStars die Spielerzahl im Vergleich zum Vormonat um 18% erhöhen. Auch vergrößern konnte sich Full Tilt Poker. Mit einem Anstieg von 9% gegenüber dem Vormonat erreichte man einen Schnitt von 7.631 gleichzeitig aktiven Usern. Damit ist man dennoch abgeschlagener Zweiter was die Dominanz von PokerStars nur verdeutlicht. Der führende Raum des iPoker-Netzwerks, Titan Poker, konnte ebenfalls einen Anstieg verzeichnen und bleibt mit 5.252 Spielern und dem drittgrößten Wachstum (4%) immerhin noch auf Tuchfühlung.

Eine andere interessante Kennzahl für Cash-Game Spieler ist die durchschnittliche Pottgröße, an derer man erkennen kann ob die Spiele eher „loose“ oder „passive“ sind. Die größten Pötte in den kleineren Spielen werden nach wie vor auf Titan Poker, Mansion Poker und auch Party Poker ausgespielt. Hier entstehen im Schnitt Pötte in Höhe von $26. In den mittleren Limits ($1/$2 - $3/$6) sind weiterhin Bodog Poker und Pacific Poker vorne. Pötte von durchschnittlich $164 und einer „Viewed-Flop“-Rate von 50-54% locken an. In den höchsten Limits führen wiederum Full Tilt Poker sowie PokerStars und Titan die Liste an, wobei der dickste Pott in diesem Monat auf Full Tilt ausgespielt wurde. $384.951 waren in der Mitte des Tisches als Phil Ivey und sein Dauerrivale „seda1“ aufeinander trafen. „seda1“ bei dem vermutet wird, dass es sich um den Anwalt Shawn Sedaghat aus Beverly Hills handelt, trafen in diesem Monat mehrmals aufeinander und spielten einige $500/$1000 No Limit Hold’em Sessions. Insgesamt konnte sich Ivey gegen „seda1“ durchsetzen, wie auch am Tag als der Riesenpott ausgespielt wurde und „seda1“ um $600.000 erleichtert wurde.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.