Alles über Online Pokern
Absolute Poker bestätigt ‚cheating’ und leitet Untersuchung ein
20.10.2007

Absolute Poker bestätigt ‚cheating’ und leitet Untersuchung ein

Absolute Poker bestätigt ‚cheating’ und leitet Untersuchung ein

Absolute Poker hat bestätigt, dass es ein Sicherheitsproblem gab – welches in zahlreichen Foren und Poker Communities im Internet heiss diskutiert wurde.

Folgendes Statement wurde von Absolute Poker verschickt (Original am Ende des Textes):

Absolute Poker hat ein internes Sichertsproblem ausgemacht. Das Sicherheitsloch wurde gefunden und komplett beseitigt.Zusätzlich werden alle möglichen Ressourcen, sowohl interne als auch externe, daran arbeiten, dafür zu sorgen, dass sich ein derartiger Vorfall nicht wiederholt. Unsere Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen und wir danken der ganzen Poker Community für ihre Unterstützung bezüglich der Auflösung des Vorfalls. Die Integrität unserer Software ist und bleibt das Wichtigste für Absolute Poker. Das Management ist entsetzt über diesen Vorfall und fühlt sich den Spielern gegenüber verpflichtet, diese Problem gründlichst zu erforschen.Alle Spieler, denen durch die Sicherheitslücke ein Schaden entstanden ist werden identifiziert und erhalten ihr Geld zurück.Absolute Poker entschuldigt sich für die Vorkommnisse und wird zusammen mit aussenstehenden Sicherheitsfirmen, Untersuchungsgremien und mit Hilfe der Pokerspieler Community und der Kahnwake Gaming Commission hart daran arbeiten, dass Problem vollständig und nachhaltig aus der Welt zu schaffen.Weitere Details werden in folgenden Statements bekanntgegeben.
(ohne Gewähr, frei übersetzt von PokerWorld24)


Die Ursache für das Auffinden des Sicherheitsloch war eine Hand History, die CrazyMarco nach einem 2.Platz beim $1.000 Buy-In Turnier, anforderte und neben seinen eigenen Händen auch die Hände aller anderen Spieler samt eMail Adresse und IP enthielt. Er übergab das 10MB Dokument an zwei Foremuser des 2+2 – Forums, mit der Bitte die Daten zu analysieren. Das Ergebnis führte zu der begründeten Annahme, dass der Spieler „Potripper“, der beinahe jede Hand spielte und darüberhinaus immer absolut korrekt, offenbar von den Karten seiner Gegenspieler wusste. Weiterhin fand man eine Verbindung zwischen der IP des Spielers und den IP’s der Absolute Poker Server in Costa Rica – ein Hinweis darauf, dass es sich dabei um ein der Absolute Poker Führungskräfte handeln könnte. Auch hat man festgestellt, dass der User 363 „Potripper“ die ganze Zeit über beobachtet hat. Nach einem Tischwechsel konnte der User 363 nicht schnell genug wechseln und so foldete „Potripper“ seine Karten dieses Szenario ist an Hand der Hand Histories nachvollziehbar. Man fand heraus, dass die IP des Users 363 zum Kabelmodem von Scott Tom registriert war – er war 2005 Präsident von Absolute Poker. Der Account von „Potripper“ scheint AJ Green zu gehören, ein guter Freund von Scott Tom und früherer leitender Angestellter bei Absolute Poker.Nachdem das Statement von Absolute Poker veröffentlicht wurde, sprach ein Angestellter zu MSN.com über die Situation. Er sagte, der Hacker war ein Angestellter der Firma, der versuchte die Schwachstellen der Seite zu prüfen und ging damit zu weit.
„Es handelte sich sprichwörtlich um ein ‚geek’ (Computer-Besessener), der dem Senior Magement beweisen wollte, dass es ein Sicherheitsloch gibt – aber er ging zu weit“, so der Angestellte.Die Pokerseite erkannte die Sicherheitslücke, wobei nur ein Angestellter mit fundiertem Wissen von dem System in die Accounts gelangen und die Karten lesen konnte.Das Problem ist mittlerweile behoben und auch in der internen Kommunikatonsstruktur wurden Massnahmen ergriffen.

Absolute Poker Statement im Original


Dear valued player,Absolute Poker has identified an internal security breach that compromised our systems for a limited period of time. The cause of the breach has been determined and completely resolved. In addition, all necessary resources, both internal and external, have been engaged to ensure this does not happen again. Our investigation is not fully concluded, and we wish to thank the extended poker community for any and all assistance related to the matter.Game integrity has always and continues to be of the utmost importance at Absolute Poker. The Management of Absolute Poker is appalled by these findings, and is committed to our players and to the integrity of our site and the online poker industry.All players affected by the security breach will be identified during the audit process that has been initiated and all funds, including interest, will be returned. Absolute Poker would like to apologize for the recent events and is committed to diligently working with outside security firms, auditing firms, the extended poker community and the Kahnawake Gaming Commission to ensure the situation is entirely resolved.A comprehensive statement will be forthcoming shortly providing more details of the situation.

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.