Alles über Online Pokern
WSOP News: Tom Schneider gewinnt Event #5 bei der WSOP
07.06.2007

WSOP News: Tom Schneider gewinnt Event #5 bei der WSOP

WSOP News: Tom Schneider gewinnt Event #5 bei der WSOP

Tom Schneider konnte das hochkarätig besetzte $2,500 Omaha/Seven Card Stud Eight-or-Better Event für sich entscheiden und sein erstes WSOP Bracelet gewinnen. Es ist bereits Tradition, dass die teureren Mixed-Turniere starke Spieler anlocken und auch der diesjährige Finaltable lies keine Wünsche offen. Er startete mit einigen der weltbesten Spieler, unter ihnen Annie Duke, Chris “Jesus” Ferguson, David Benyamine, John “The Razor” Pham und Chris Bell, doch am Ende konnte Tom Schneider alle hinter sich lassen und sich das Bracelet sowie $214,347 sichern. Es war seine nunmehr dritte Teilnahme an der WSOP und er bestätigte damit das gute, alte Sprichwort: “Alle guten Dinge sind drei.”

Im Heads-Up benötigte Schneider eine Stunde um seinen Gegner Ed Tonnellier zu besiegen. Tonnellier’s zweiter Platz wurde immerhin noch mit $118,456 entlohnt. Jedoch konnte der Weg der beiden Spieler bis ins Heads-Up nicht unterschiedlicher sein. Während Schneider als Chipleader an den Tisch kam war Tonnellier der Short Stack am Tisch. Als dann nur noch drei Spieler am Tisch saßen gelangen es Tonnellier seinen Stack gegen Duke zu doppeln und er nutzte die Chance, um noch einmal im Kampf um das Bracelet mit zu mischen. Gegen Schneiders dominanten Stack hatte er jedoch keine Chance mehr. Gleich in der ersten Hand des Heads-Up konnte Schneider ihm einen dicken Pot abknöpfen, welchen er dann auch im Verlaufe des HU nicht mehr her gab. Schneider konnte Tonnellier sogar bis auf drei $1,000er Chips runterringen, doch Tonnellier kam mit einer Glückssträhne zurück und konnte sich durch mehrere All-ins auf $25,000 zurückarbeiten bevor die finale Hand ausgegeben wurde. In der letzten Hand des Turnieres waren beide bereits All-in als Schneider seine Hand vervollständigen konnte. Er bekam As Qh 4s und Tonnellier Kd Kh 2h. Die vierte Karte brachte Schneider Ac und Tonnellier die 9h. Die sechste Karte, ein Ad, brachte Schneider in Führung, während Tonnellier mit der 3h noch auf einen Flush hoffen konnte. Leider kam dieser Flush aber nicht mehr zustande, stattdessen machte Schneiders 4c sein Full House perfekt und damit auch sein erstes Bracelet.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.