Alles über Online Pokern
WSOP News: #17 Sally Anne Boyer gewinnt das Ladies Event
14.06.2007

WSOP News: #17 Sally Anne Boyer gewinnt das Ladies Event

WSOP News: #17 Sally Anne Boyer gewinnt das Ladies Event

Als es beim diesjährigen $1,000 No-Limit Hold’em Ladies World Championship zum Finaltable kam, gab es nicht wenige die auf ein weiteres Bracelet für Deutschland hofften. Mit Katja Thater, der einzigen professionellen Spielerin am Tisch, und Frauke Ritter Von Sporchil gab es auch allen Grund zur Hoffnung. Zu Beginn des Finaltables waren noch folgende Spielerin dabei: Frauke Ritter Von Sporschil ($525,000), Mindy Trinidad ($445,000), Vanessa Selbst ($355,000), Katja Thater ($340,000), Sally Boyer ($325,000), Anne Heft ($277,000), Kathy Gliva ($145,000), Randi Calabro ($110,000 und Julie Dang ($50,000).

Julie Dang als absoluter Shortstack musste dann auch als erstes den Tisch verlassen. Dies geschah sehr schnell nach Beginn des Finaltables, doch die nächste Elimination ließ deutlich länger auf sich warten. In den folgenden anderthalb Stunden würde das Spiel immer tighter und kam fast zum Stilstand. Die Frauen wurden zögerlich und die fehlende Aggressivität am Tisch war spürbar. Die einzige professionelle Spielerin am Tisch, Katja Thater, wurde dadurch schnell zum Chef am Tisch und nur Vanessa Selbst versuchte gegenzuhalten. Dieser Widerstand wurde ihr aber zum Verhängnis und sie wurde als achtplatzierte von Katja Thater gebusted.  Katja selbst erlitt dann in der letzten Hand vor der Dinner-Pause einen verheerenden Schlag, als sie von der Chipleader-Position auf den fünften Platz abrutschte.

Die neue Chipleaderin war von nun an Sally Anne Boyle. Als die Damen vom Dinner zurückkehrten musste die gesprächigste auch schon den Tisch wieder verlassen. Mindy Trinidad schied mit 7c 6c gegen Randi Calabros Pocket Jacks aus. Auf Platz 6 folgte ihr, mit dem wohl schwierigsten Namen der WSOP Geschichte, Frauke Ritter Von Sporschill. Sie konnte sich ebenfalls nicht gegen Pocket Jacks, diesmal von Anne Heft gehalten, durchsetzen. Heft konnte dann auch die nächste Spielerin, und zwar Katja Thater, eliminieren. Jeder der Zuschauer war geschockt, als Thater zur falschen Zeit mit A-10 einen starken Move machen wollte und gegen Heft’s A-Q unterlag. Damit war die Topfavoritin auf den Sieg an fünfter Stelle ausgeschieden. Mittlerweile ist der Finaltable ins Rollen gekommen und Kathleen Gliva war die nächste die ihn verlassen musste. Als drittplatzierte mit einem Preisgeld von $106,177 verabschiedete sich Randi Calabro. Sie ist das genau Gegenteil von Saro Getzoyan (Gewinner von Event #18), während Getzoyan nach seinem Gewinn wieder schnell nach Hause fliegen wollte, um am nächsten Morgen wieder arbeiten zu gehen, würde Calabro gefeuert, weil sie beim Turnier mitmachen wollte. Nun braucht sie ersteinmal nicht wieder zur Arbeit gehen. Die letzten beiden Frauen die übrig geblieben sind saßen sich nun im Heads-Up gegenüber.

Anne Heft und Sally Anne Boyer machten die Sache jedoch recht kurz und bündig. Kurz gesagt, es war ein All-in-Push Festival mit dem besseren Ende für Boyer. In der letzten Hand ging Boyer All-in und Heft callte. Boyer zeigt Kd 2s und lag damit gegen Heft’s Ks 10s deutlich zurück. Der Flop mit 5s 4c 3d brachte nochmal eine interessante Würze in die Hand und Boyer einen Straight Draw. Der Turn brachte eine uninteressante 8c, jedoch kam der River um so härter. Eine 2d wurde aufgedeckt und brachte Boyer ein Paar und ein goldenes Armband. Außerdem konnte sie sich über $262,077 an Preisgeld freuen.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.