Alles über Online Pokern
WSOP News: Die 1.Woche in der Zusammenfassung
08.06.2007

WSOP News: Die 1.Woche in der Zusammenfassung

WSOP News: Die 1.Woche in der Zusammenfassung

Die erste Woche der WSOP ist vorüber und es wurde eine Menge Poker gespielt, viele Bracelets wurden verteilt und viel Preisgeld ausgeschüttet. Hier eine Zusammenfassung der ersten Woche.

Event Nr. 1 war wie schon berichtet die World Championship im Mixed Hold’Em mit einem Buy In von 5.000$. World Champion darf sich seitdem 3. Juni Steve Billirakis nennen. Er konnte sich wie berichtet in einem hochwertigen Final Table unter anderem gegen Greg Mueller und Steve Paul-Ambrose durchsetzten und neben dem Bracelet und der Auszeichnung als World Champion 536.287$ mit nach Hause nehmen. Insgesamt nahmen 451 Spieler an Event Nr. 1 teil und schufen einen Preispool von 2.119.700$.

Event Nr. 2 ist das traditionelle 500$ Casino Employees No Limit Hold’Em Turnier. Über Eintausend Casinomitarbeiter nahem Teil und es entstand ein Preispool von über 460.000$. Am Ende war es Frederick Narciso der sein Gehalt mit über 100.000$ gut aufbessern konnte.

Im 1.500$ No Limit Hold’Em Turnier (Event #3) war es der Ire Ciaran O’Leary, der 2997 andere Teilnehmer hinter sich lassen konnte und über 720.000$ gewinnen konnte. Hinzu kommt natürlich auch das begehrte Bracelet. Insgesamt schufen die 2998 Spieler einen Preispool von fast 4,5 Millionen $. Auch aus deutscher Sicht kann man das Turnier positiv sehen. Der ehemalige Fußballprofi Andreas Krause erreichte den Final table und erhielt als Sechster über 94.000$.

Im Pot Limit Hold’Em Event #4 mit einem Buy In von 1.500$ war es Mike Spegal, der sich wie bereits berichtet über 250.000$ samt Bracelet freuen durfte. Zu den 780 Spielern, die einen Preispool von über einer Million aufbauten, gehörten auch die Profis Gavin Smith, Jon Friedberg und Marco Traniello, die allesamt den Final table erreichten. Katja Thater kam als 62ste immerhin ins Geld und konnte sich über 3.567$ freuen. Dieselbe Summe erreichte ihr Bald-Ehemann Jan Von Halle auf Platz 56. Zu Beginn des Turniers gab es für beide eine Überraschung als sie sich nicht nur am selben Tisch sondern auch nebeneinander wiederfanden.

Event #5 war eine Mixed Event aus Omaha und Stud, jeweils in der Hi/Lo Variante “8 or better” mit einem Buy In von 2.500$. Der Final Table war stark besetzt wie bisher kaum einer und am Ende war es wie berichtet Tom Schneider, der sich unter anderem gegen Annie Duke, Chris Ferguson, David Benyamine und Josh Arieh durchsetzen konnte. Dafür erhielt zu dem Bracelet über 210.000$. Insgesamt wurde ein Preispool von über 750.000$ ausgespielt.

In Event #6 (1.500$ Limit Hold’Em) war es Gary Styczynski, der sich das Bracelet und über 280.000$ sicher konnte. Er ließ insgesamt 909 Gegner hinter sich, die insgesamt für einen Preispool von über 1,3 Millionen gesorgt hatten.

Ebenfalls schon berichtet haben wir über Event #7, dem Pot Limit Hold’Em Turnier mit einem Buy In von 5.000$. Hier war es Burt Boutin, der sich gegen Dave Ulliott, John Juanda und Humberto Brenes durchsetzen konnte und dafür mit dem Bracelet und 825.000$ belohnt wurde. Der Gesamtpreispool lag fast bei 2,9 Million.

Bei Event #8 handelt es sich um ein 1.000$ Buy In No Limit Hold’Em Turnier mit Rebuys. 844 Spieler sorgte mit ihren Rebuys und Buy Ins für einen Gesamtpreispool von über 2,5 Millionen $. Am Ende war es Michael Chu, der sich fast 600.000$ und das Bracelet sichern konnte. Ebenfalls an den Final Table schaffte es Jan von Halle, der als Neunter über 34.000$ verdiente.

Event #9 war ein 1.500$ Omaha Hi/Lo Split “Eight or better” Turnier. 690 Teilnehmer sorgten für einen Preispool von fast einer Million. Am Ende war es Alexander Kravchenko, der im Heads Up Bryan Devonshire niederrang und sich dafür sowohl Bracelet und fast 230.000$ sicherte.

Derzeit läuft noch das 2.000$ No Limit Hold’Em Turnier, der Shorthanded No Limit Hold’Em Event und die 5.000$ World Championship im Seven Card Stud. Außerdem startet am heutigen Abend ein weiteres Stud Turnier mit einem Buy In von 1.500$ sowie die 5.000$ Pot Limit Hold’Em World Championship.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.