Alles über Online Pokern
Poker Regeln - London Bridge Poker
Poker Regeln - Alle Poker Varianten

London Bridge Poker

Mit Bridge hat diese Pokervariante nicht wirklich viel gemeinsam, ist sie doch vielmehr eine weitere Varainte des Hold`em Pokers. Bei London Bridges Poker gibt es fünf Gemeinschaftskarten, aber eine Setzrunde weniger und dazu sind auch noch alle Asse, Zweien und Dreien Wildcards. Gespielt wird London Bridge mit Blinds oder Antes.

Die Setzrunden

  1. Jeder Mitspieler erhält vier Karten. Im Anschluss findet die erste Setzrunde statt.
  2. Es werden drei Gemeinschaftskarten ausgeteilt, der Flop, woran sich eine weitere Setzrunde anschließt. Zu diesem Zeitpunkt muss jeder Spieler eine seiner vier Karten wieder weglegen, spielt ab hier also nur noch mit drei Karten weiter.
  3. Es werden noch einmal zwei Gemeinschaftskarten ausgeteilt und die letzte Setzrunde findet statt.

Im nun anschließenden Showdown ermitteln die verbliebenen Spieler den Gewinner. Die Wertigkeit der Blätter ist wie in Texas Hold’em Poker. Meist darf ein Spieler auch wie in Texas Hold’em beliebige seiner drei Karten und der fünf Gemeinschaftskarten nutzen, um sein finales Fünf-Karten-Blatt zu bilden. In einer anderen Variante muss er ähnlich wie in Omaha Hold’em zwei seiner Karten und drei der Gemeinschaftskarten nutzen. Beide Varainten garantieren für Homegames eine Menge Spass.