Alles über Online Pokern
Poker Regeln - The Cross
Poker Regeln - Alle Poker Varianten

The Cross

Bei The Cross erhält jeder Spieler zu Beginn 4 Karten ( vgl. Omaha ), anschließend legt der Dealer 5 Karten verdeckt in die Mitte. Dabei müssen die 5 Karten ein Kreuz ( engl. cross ) ergeben:

X
X X X
X

Nun werden 2 der äußeren Karten aufgedeckt und es beginnt die erste Setzrunde mit dem linken Nachbarn des Dealers.

Die Setzlimits sollten vorher mit den Spielern vereinbart werden - eine Möglichkeit ist z.B. eine Range anzugeben: z.B. $1-4 bedeutet das Ante und der Mindesteinsatz beträgt $1 und ein Raise/Bet darf nicht höher als $4 sein. Weitere Vereinbarungen können z.B sein, dass nur 3x pro Setzrunde geraist werden darf (vgl. Fixed Limit).

Nachdem die erste Setzrunde beendet ist, deckt der Dealer eine weitere äußere Karte auf - die mittlere Karte wird erst zum Schluss aufgedeckt. Die nun folgende Setzrunde beginnt mit dem Spieler, der in der Setzrunde zuvor zuletzt geraist bzw. gesetzt hat. Wenn in der vorherigen Setzrunde ausschließlich gecheckt wurde, beginnt wieder der linke Nachbar vom Dealer.

Nach der Setzrunde deckt der Dealer die letzte noch verbleibende äußere Karte des Kreuzes auf und es kommt zur 3.Setzrunde. Anschließend wird die mittlere Karte aufgedeckt - jeder Spieler bildet nun das beste Blatt aus seinen 4 hole cards und genau 3 Karten aus der Mitte, die in einer Reihe liegen (d.h. die Reihe von oben nach unten oder von links nach rechts). Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Karten er aus der Mitte bzw. aus seiner Hand nimmt (vgl. Texas Holdem).

Es folgt eine Setzrunde. Nach dieser Setzrunde deklariert jeder Spieler, um welchen Pot (High oder Low) er spielt - sollten 2 oder mehr Spieler um einen Pot spielen, kommt es zur 5. und letzten Setzrunde vor dem Showdown.