Alles über Online Pokern
Pokerspieler Humberto Brenes im Porträt

Humberto Brenes

Humberto Brenes

Kaum ein Spieler teilt die Massen so sehr, wie Humberto Brenes. Die einen lieben ihn, da er Farbe an den Tisch bringt und für Unterhaltung sorgt, für die anderen ist er einfach nur abgedreht und nervig. Doch eines steht fest: man kommt nicht an ihn vorbei. Humberto Brenes schafft es immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Sei es durch lautes Geschrei, einen großen Hut in den Landesfarben seiner Heimat Costa Rica oder seinen Cardprotector, einem Hai. Dieser ist über die Jahre hinweg sein Markenzeichen geworden und führte letztendlich auch zu Brenes Nickname „The Shark“. (Hin und wieder wird Brenes auch als „Godfather of Costa Rican Players“ bezeichnet)

Geboren auf Costa Rica, begann Brenes bereits mit sieben Jahren Baccarat zu spielen. Doch es dauerte nicht lange bis Brenes zum Poker wechselte und sich seinen Lebensunterhalt verdiente, in dem er die Touristen in den Casinos auf den Bahamas besiegte.

In den 90ern begann er dann auch regelmäßig bei Turnieren mitzuspielen und gewann im Jahr 1993 bei der WSOP zwei Bracelets in Pot Limit Omaha und Limit Hold’Em. Insgesamt gewann er im Laufe der WSOP 1993 über $280.000. Es folgten zahlreiche weitere Cashes, bis er im Jahr 2002 bei den Third Annual Jack Binion World Poker Open das $10.000 Main Event gewinnen konnte und sich damit über $500.000 auf einen Schlag verdiente. Der nächste große Cash folgte bei den 2004 World Poker Finals als er den dritten Platz im WPT Main Event belegte und über $630.000 einstreichen konnte. Kurz darauf folgte Platz 2 beim $15.000 WPT Championship für über $900.000. Es kamen weitere Cashes bei der WSOP 2005 und 2006 dazu, unter anderem ein 36ter Platz im 2006er Main Event für über $300.000. 2007 verfehlte Humberto Brenes mit Platz 3 im $5.000 Pot Limit Hold’Em Event nur ganz knapp das dritte Bracelet, durfte sich aber gleichzeitig über knapp $200.000 freuen.

Brenes gehört zum illustren Team PokerStars und ist daher regelmäßig bei den von PokerStars gesponserten EPT Turnieren zu sehen. Natürlich kann man ihn auch auf PokerStars selbst oft genug beim Spielen beobachten ... allerdings ohne seinen “Shark”.

Mit über 5,2 Millionen USD an Turniergewinnen rangiert Brenes unter den Top 30 der All Time Money List und ist zudem der erfolgreichste Pokerprofi aus Costa Rica. Allerdings haben ihm zwei Landsleute, ironischerweise seine Brüder Alex und Eric, etwas voraus. Beide sind ihres Zeichens WPT Champions, eine Ehre die Brenes bisher noch nicht zu Teil wurde. Aber man kann sich sicher sein das Humberto bereit ist auch dieses Ziel zu erreichen. Denn eines ist steht fest: „The shark is hungry!“.


Humberto Brenes auf YouTube


Erschienene News über Humberto Brenes