Alles über Online Pokern
Pokerspieler Jason Mercier im Porträt

Jason Mercier

Jason Mercier

Jason Mercier kam erst spät zum Pokerspiel. Zunächst studierte der Amerikaner Mathematik und wollte später Lehrer werden. Im Jahre 2003 sah er dann, wie Chris Moneymaker bei der World Series of Poker 2.500.000 US-Dollar gewann. Davon fasziniert, begann Jason Mercier mit seinen Freunden Poker zu spielen. Später auf dem College spielte er Poker auch im Internet. Ständig war er damit beschäftigt sein eigenes Spiel zu verbessern und zu optimieren. Schnell stellten sich einige Erfolge bei Online-Turnieren ein und im Jahr 2008 traute er sich schliesslich in die Live-Szene und feierte mit sehr großem Erfolg sein Debüt ...

Das erste Preisgeld, dass Jason Mercier gewann, veränderte sein ganzes Leben. Im April 2008 nahm er am Poker Stars European Poker Tour Event in San Remo teil. Er galt als ein echter Nobody, doch ließ er am Ende alle 700 Teilnehmer hinter sich und gewann das Main Event und damit eine Gewinnsumme von 1.372.893 US-Dollar. Nur sechs Monate später machte er in Barcelona erneut von sich reden. Hier verpasste er nur knapp den zweiten EPT-Titel. Er landete auf dem 6. Platz und nahm ein Preisgeld von 324.946 US-Dollar mit nach Hause. Von Barcelona jettete er gleich weiter nach London, um am £5.000 Pot Limit Omaha-Event bei der World Series of Poker Europe teilzunehmen. Hier belegte er den achten Platz. Nur wenige Wochen später siegte er in London beim High Roller Event der EPT London. Er ließ Weltklasse-Spieler hinter sich und kassierte diesmal 944.847 US-Dollar.

Auch im Jahr 2009 setzte er seinen Erfolg in der Turnierszene fort. In Las Vegas bei der WSOP erreichte er vier Preisgeldplatzierungen und gewann sein erste WSOP Bracelet im $1.500 Pot Limit Omaha. Dafür erhielt er weitere 237.462 US-Dollar. Im Herbst 2009 zog es ihn noch einmal in die englische Hauptstadt London. Hier erreichte er den Finaltisch des Main Events und wurde Vierter. Sein Preisgeld lag bei 440.620 US-Dollar. Jason Merciers Pokerjahr endete genau so spektakulär wie es begonnen hatte. Er wurde zum „Bluff Player of the Year“ gewählt.

2010 ging sein Erfolg weiter: im April gewann er beim Poker Star NAPT Mohegan Sun $25.000 Bounty Shootout. Dafür erhielt er 475.000 US-Dollar. Zudem cashte er fünf Mal bei der WSOP 2010. Bis zum Herbst 2010 erspielte er sich bei Live Poker Turnieren ein Preisgeld in Höhe von fast fünf Millionen US-Dollar.


Jason Mercier auf YouTube


Erschienene News über Jason Mercier