Alles über Online Pokern
Pokerspieler Jeff Lisandro im Porträt

Jeff Lisandro

Jeff Lisandro

Jeff Lisandro ist im australischen Perth geboren, lebt aber mittlerweile nicht nur in Las Vegas, sondern hauptsächlich in Salerno (Italien). Dies ist seine neue Wahlheimat und bei den Pokerturnieren spielt er auch für das südeuropäische Land.

Interessant ist, dass Lisandro das Poker spielen schon im Alter von fünf Jahren bei seiner Mutter gelernt hat, die Ihre große Leidenschaft an Ihren Sohn weitergegeben hat. Alle wichtigen Regeln und viele verschiedene Varianten des Spiels hat Lisandro somit schon als kleiner Junge erlernt. In seiner gesamten Kinder- und Jugendzeit war dies seine Freizeitbeschäftigung, wobei er nicht nur mit Familienmitglieder, sondern auch mit Freunden gespielt hat.

Es war ein weiter Weg, bis er schliesslich 1995 an einem offiziellen Live Poker Turnier teilnahm. Sein größter Erfolg damals war der Sieg bei den Master Classic of Poker im niederländischen Amsterdam. Als er dann 1997 bei der World Series of Poker erstmalig teilnahm, erreichte er auf Anhieb den Final Table. Anschliessend schaffte er es noch an fünf weitere Finaltische.

Einen großen Erfolg verbuchte Jeff Lisandro dann im Jahre 2004: er gewann ein Heads-Up-Turnier im Bellagio, bei dem er Howard Lederer besiegte. Mit einem Buy-In von $25.000 konnte er so $194.000 gewinnen. Es folgten dann weitere Siege im Jahre 2005 und viele Erfolge 2006. Sein erstes WSOP-Bracelet hat Jeff Lisandro dann im Jahre 2007 bei einem $2.000 Seven Card Stud Turnier erspielt – nebst einem Preisgeld von 118.000 US-Dollar.Doch seinen größten Erfolg landete er im Jahre 2009, mit einem Hattrick während der World Series of Poker - gleich 3 Bracelets wurden es in diesem Jahr.  Den ersten Sieg holte er am 16. Juni beim Event No.16 /Seven Card Stud, den zweiten am 18. Juni - dabei holte er sich sogar den Weltmeistertitel beim Event #37 - und sein dritter Erfolg war am 22. Juni über Michael Craig im Seven Card Razz (Event 44). Solch ein Hattrick war bis dahin nur vier weiteren Pokerspielern vergönnt: Walter “Puggy” Pearson (1973), Phil Hellmuth (1993), Ted Forrest (1993) und Phil Ivey (2002). Nach diesen spektakulären Erfolgen wurde er von der WSOP zum „Player of the Year“ gewählt.

Die Summe seiner Preisgelder betrug bis zum Ende des Jahres 2009 bereits über vier Millionen US-Dollar bei Live Poker Events. Damit ist Jeff Lisandro der erfolgreichste italienische Pokerspieler aller Zeiten. Er ist auch online bei PokerStars vertreten - zu seinen besten Freunden gehört der Nachtclubbesitzer Jean-Robert Bellande.


Jeff Lisandro auf YouTube


Erschienene News über Jeff Lisandro