Alles über Online Pokern
Pokerspieler Jeff Shulman im Porträt

Jeff Shulman

Jeff Shulman

Jeff Shulman wurde am 18. Februar 1975 in Seattle im Bundesstaat Washington geboren. Er ist der Sohn des berühmten Pokerspielers Barry Shulman. Gemeinsam mit seinem Vater ist er der Herausgeber des bekannten Kartenspieler-Magazins Card Player mit Sitz in Las Vegas. Jeff Shulman ist Turnierspieler und hat sich in der Pokerszene bereits einen Namen gemacht. Bis zum September 2010 betrug seine Gewinnsumme bei Live Poker Turnieren knapp 3,3 Millionen US-Dollar.

Schon früh begeisterte ihn sein Vater für den Pokersport. Doch bevor Jeff in die Szene einstieg, studierte er zunächst an der University of Washington im gleichnamigen US-Bundesstaat. Im Jahr 2000 belegte er den 7. Platz bei der World Series of Poker (WSOP) und gewann 10.000 US-Dollar. Jeff Shulman erspielte sich beim Texas Hold´Em Main Event eine Summe von 146.700 US-Dollar. Danach gab es viele erfolgreiche Teilnahmen an WSOP- und WPT-Events. Zudem gewann der Amerikaner das Turnier der Ultimate Pokers Challenges gleich in der ersten Saison. Im Jahr 2006 schaffte er den Sprung in die Elite Eight der Poker Superstars III. Seinen bis dato höchsten Gewinn erzielte Shulman beim $10k Main Event der 40.World Series of Poker 2009. Dort landete er auf dem 5. Platz und kassierte dafür 1.953.452 US-Dollar.

Dank seines Vaters interessierte er sich schon in der Kinder- und Jugendzeit für das Pokerspiel. In einem Interview sagte er, dass er bereits während eines Ferienlagers in der 3. Klasse mit dem Pokerspiel begonnen habe. Er gilt als ein sehr ehrgeiziger Mensch und ist glücklich verheiratet. Neben dem Pokerspiel hat Jeff Shulman noch weitere Hobbys. Er spielt sehr gerne Golf und in der Freizeit trifft er sich mit seinen vielen Freunden. Er hört Musik von Phish und Ween und sein absoluter Lieblingsstar ist Conan O`Brien. Den meisten Respekt hat er vor seinen Gegenspielern Phil Ivey, Phil Hellmuth und Daniel Negreanu.


Jeff Shulman auf YouTube


Erschienene News über Jeff Shulman