Alles über Online Pokern
Pokerspieler Michael Keiner im Porträt

Michael Keiner

Michael Keiner

Michael Keiner ist eine der Lichtgestalten im deutschen Pokerbusiness und einer der diesjährigen Gewinner der WSOP. Dabei ist er in mehreren verschiedenen Tätigkeiten ausserhalb und rund um das Pokerspiel aktiv.

Geboren wurde Michael Keiner am 08. Februar 1959 in Wetzlar im Allgäu. Zunächst beendete er 1977 die Schule mit einem erfolgreichen Abitur und absolvierte anschließend eine zweijährige Offiziersausbildung bei der deutschen Bundeswehr, ehe er sich von 1979 bis 1985 ins Medizinstudium vertiefte. In den folgenden Jahren beschäftige er sich mit der chirugischen Facharztausbildung, die ihn zu Aufenthalten in vielen verschiedenen Regionen rund um den Globus führte. Parallel ist er von 1979 bis 1995 als aktiver Motorradrennfahrer in allen Klassen unterwegs gewesen und kann einige Grand Prix-Teilnahmen, sowie zwischen 1992 und 1994 die Teilnahme an den Langstreckenweltmeisterschaften vorweisen. Auch an die Börse trieb es den jungen Keiner. Zwischen 1984 und 1990 baute er die Keiner & Partner Vermögensverwaltungsges. mbH auf, welche sich durch ein massives Engagement in spekulativen Optionsscheingeschäften auszeichnete. Vornehmlich war die Gesellschaft an der japanischen Börse aktiv. Anschliessend widmete er sich wieder seiner Kernprofession und eröffnete 1994 eine Klinik für kosmetische Chirugie in seiner Heimatstadt Wetzlar. Die Klinik konnte zur damaligen Zeit das größte Laserzentrum Deutschlands vorweisen und wurde vom Erfolg bestätigt. Im Jahre 2001 gelang ihm dann erneut eine erfolgreiche Unternehmensgründung. Er entwickelte ein tragbares Ultraschallgerät, welches für kosmetische Behandlungen eingesetzt werden kann. Seine Firma Beautyson GmbH konnte den BeautyLifter weltweit mehrere tausend Mal erfolgreich verkaufen, bevor sie 2005 von einer internationalen Investmentfirma erfolgreich aufgekauft wurde.

Wie man an seiner Karierre neben dem Poker erkennen kann, wurde Michael Keiner nicht als Pokerspieler geboren, doch seine Zockermentalität und der Mut zum Risiko war schon immer tief in ihm verwurzelt und so musste er zwangsläufig, über kurz oder lang, beim Pokerspiel landen. Das Feuer wurde in ihm entfacht, als er 1993 bei einer chirugischen Weiterbildung mit Limit Texas Hold’em in Berührung kam. Er war schnell begeistert von dem Konzept des Spiels und sein Weg führte von nun an häufiger in die deutschen Spielbanken. Nach einigen kleineren Gewinnen in der Spielbank Bad Homburg beschloss er 1997 bei der Europameisterschaft in London das Pot Limit Seven Card Stud Turnier mitzuspielen und konnte dies auf Anhieb gewinnen. Von nun an konzentrierte er sich hauptsächlich auf die Omaha Pot Limit Cashgames die von den Spielbanken in Bad Homburg, Baden-Baden oder auch Wiesbaden regelmäßig angeboten wurden. Von Zeit zu Zeit ging es dann zu internationalen Turnieren, von denen er sich aber im Jahr 2002 komplett fernhielt um sich ausschließlich auf die Omaha Cashgames im deutschsprachigen Raum zu konzentrieren. Auch als kosmetischer Chirurg hielt er sich mehr zurück und war nur noch nebenberuflich (ca. 10 Stunden im Monat) praktizierend tätig und stellte diese Tätigkeit im Jahre 2006 vollständig ein. 2003 und 2004 vermehrte er wieder seine Einsätze bei höherrangigen Turnieren und konnte des Öfteren erfolgreich cashen.

Seit einigen Jahren liegt Michael Keiner’s Hauptaugenmerk aber auf den Gewinn eines der begehrten Bracelets der World Series Of Poker. Aufgezogen von Eddy Scharf, den bis dato einzigen deutschen Gewinner eines Bracelets, intensivierte Keiner sein Engagement und nahm sich bei der diesjährigen WSOP vor, an 19 Turnieren teilzunehmen um seine Chance auf einen Sieg zu steigern. Erfreulicherweise gelang es ihm dann doch schon recht früh sein “Unternehemen Barcelet” erfolgreich mit dem Sieg im $1,500 Seven Card Stud Event zu krönen und somit konnte er den restlichen Verlauf der WSOP entspannter beiwohnen. Inzwischen liegen seine offiziellen Turniergewinne bei $690,000, wobei er weiterhin mit Cashgames einen Großteil seiner Gewinne einfahren dürfte. Nebenher ist er noch zusätzlich als Experte im deutschen TV tätig, sowie als Berater für Marktentwicklung und Strategieplanung bei verschiedenen Onlineanbietern. Ganz aktuell ist zudem sein autobiografisches Lehrbuch “Living on the Edge”, welches im Juli 2007 erschien und neben seinem Werdegang auch pokerrelevante Aspekte eines erfolgreichen Spiels fernab von mathematischer Theorie erläutert.

Michael Keiner. Eine Lebensgeschichte die dieses Jahr ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte und   viel Bewunderung für seine vollbrachten Leistungen verdient.


Michael Keiner auf YouTube


Erschienene News über Michael Keiner