Alles über Online Pokern
Pokerspieler Pius Heinz im Porträt

Pius Heinz

Pius Heinz

Mit gerade einmal 22 Jahren hat es Pius Heinz bereits zum großen Wurf geschafft. Der deutsche Pokerspieler sicherte sich am 9. November 2011 den Main Event der World Series of Poker und geht somit als erster deutscher Pokerweltmeister in die Geschichte ein. Darüber hinaus ist er auch der zweitjüngste Gewinner des Main Events der WSOP. Dabei konnte Pius Heinz bis zur WSOP nicht sonderlich viele Live Poker Erfolge vorweisen.

Pius Heinz wurde am 4. Mai 1989 in Odendorf bei Bonn geboren, wo er auch aufgewachsen ist. Als er 18 Jahre alt war, begann er mit dem Pokerspielen – zunächst als Hobby. Später macht der Student der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius Köln vor allem durch Onlinegewinne auf sich aufmerksam. So konnte „MastaP89“ unter anderem bei PokerStars ein $150.000 Guarantee gewinnen und sich bei der Full Tilt Poker Mulligan durchsetzen. Erst im Jahr 2011 widmete sich Pius Heinz dem Live Poker – mit Erfolg. Bei der WSOP erreichte er im Sommer Rang sieben bei einem $1.500 No Limit Texas Hold’Em Event, was ihm $83.286 einbrachte. Ausserdem schaffte er es an den Final Table des Main Events der WSOP 2011. Von Juli bis November 2011 macht Pius Heinz dann nur einmal auf sich aufmerksam, als er bei der European Poker Tour (EPT) Barcelona 2011 einen Side Event für sich entschied.

Der Höhepunkt seiner jungen Karriere war aber natürlich das Main Event der WSOP 2011. Hier ging Pius Heinz als Siebter im Chipcount ins Finale. Bereits am ersten Tag legte der 22-jährige, der in einer Poker-WG in Wien lebt, einen überzeugenden Auftritt hin und erreichte souverän als Chipleader das Finale der besten drei Spieler zweit Tage später. Nachdem sich hier Ben Lamb schnell verabschiedet, kommt es zum Heads-Up zwischen Pius Heinz und Martin Staszko aus der Tschechischen Republik. Beide Spieler konnten jeweils der erste Pokerweltmeister des eigenen Landes werden. Am Ende setzte sich Pius Heinz nach über sechs Stunden durch und sicherte sich das wichtigste Poker-Bracelet der Pokerwelt - sowie ein Preisgeld von über 8,7 Millionen US-Dollar. Vor dem Finale hatte PokerStars den 22-jährigen Bonner unter Vertrag genommen, so dass er als PokerStars Team Pro ins Rennen ging.


Pius Heinz auf YouTube


Erschienene News über Pius Heinz