Alles über Online Pokern
Pokerspieler Sebastian Ruthenberg im Porträt

Sebastian Ruthenberg

Sebastian Ruthenberg

Sebastian Ruthenberg wurde am 06.02.1984 in Hamburg geboren, wo er noch heute wohnt. Online wurde er unter den Pseudonymen Luckbox, Miamivice und taktloss47 bekannt. Sebastian Ruthenberg hat eine abgeschlossene Informatikausbildung. Da er sich für das professionelle Pokern entschied, sah er von einem Studium ab. Sebastian Ruthenberg gehört zu den Autoren des Buches „Die Poker Matrix“.  Mit einem Gesamt-Preisgeld in Höhe von mehr als drei Millionen US-Dollar bei Live Events bis Ende des Jahres 2009 ist er der erfolgreichste deutsche Pokerspieler aller Zeiten. Seit April 2008 ist Sebastian Ruthenberg Mitglied im Team PokerStars Pro-German.

Ruthenberg spielt seit dem Jahr 2005 Poker. Davor probierte er sich im E-Sport - so belegte der Hamburger im Jahr 2003 den vierten Platz beim Finale der ESL Pro Series III, wo er für pod virtual gaming FIFA spielte. Die ersten Sporen im Pokerbusiness verdiente er sich online. Seinen ersten Erfolg bei Live Poker Turnieren errang Sebastian Ruthenberg im Jahr 2006 bei den German Poker Open. Der Norddeutsche gewann dieses Turnier und sicherte sich ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro. In der Vorrunde konnte er hierbei unter anderem Michael Keiner besiegen. Im Jahr 2007 folgte dann der Final Table bei der PokerStars EPT in Dortmund. Am Ende sprang hier der dritte Rang für Ruthenberg heraus, wofür es ein Preisgeld in Höhe von 220.000 Euro gab. Zudem folgten im gleichen Jahr neben anderen Erfolgen ein 10. Platz bei der EPT Baden Classic (38.600 Euro) und ein 6. Rang bei den Austrian Open (22.350 Euro). Ferner sicherte er sich rund 260.000 US Dollar für einen zweiten Platz bei einem Texas Holdem No Limit-Turnier der WCOOP. 

Das erfolgreichste Jahr für Sebastian Ruthenberg war bislang das Jahr 2008. Hier gelang ihm sein erster EPT-Erfolg und zudem holte er sich auch sein erstes Bracelet. Das Jahr begann bereits recht gut mit einem 13. Rang bei der EPT in Warschau, wo er knapp 34.000 Euro gewann. Im Juni konnte sich Ruthenberg dann sein bislang einziges Bracelet sichern. Er gewann bei der WSOP in Las Vegas den $5.000 World Championship Seven Card Stud Hi/Lo Event, was dem Norddeutschen nicht nur den Weltmeistertitel in dieser Poker-Variante brachte, sondern auch ein Preisgeld in Höhe von 328.762 US-Dollar. Drei Monate später folgte dann der bisherige Höhepunkt seiner Karriere: im September 2008 gewann Sebastian Ruthenberg die PokerStars European Poker Tour im spanischen Barcelona. Dies brachte dem Hamburger ein Preisgeld in Höhe von 1.361.000 Euro. Im Jahr 2009 gewann Sebastian Ruthenberg 40.000 Euro beim EPT Grand Final in Monaco.


Sebastian Ruthenberg auf YouTube


Erschienene News über Sebastian Ruthenberg