Alles über Online Pokern
Deauville künftig kein Tourstopp der EPT mehr
14.02.2015

Deauville künftig kein Tourstopp der EPT mehr

Deauville künftig kein Tourstopp der EPT mehr

Noch läuft die Season XI der PokerStars European Poker Tour (EPT), da werden schon Änderungen für die kommende Auflage bekannt. Denn einer der Traditionsstopps wird künftig nicht mehr vertreten sein. Die EPT Deauville fliegt nämlich aus dem Kalender der Pokerserie. Damit wurde vor wenigen Tagen vorerst letztmals an der französischen Atlantikküste im Casino Barriere bei einer EPT gepokert.

Insgesamt zehn Mal machte die EPT in Deauville Station. Nun aber ist der Vertrag zwischen PokerStars und dem Casino ausgelaufen. Wie Rebecca McAdam, Senior Manager of Public Relations bei PokerStars und Full Tilt, verkündete, wird dieser Vertrag zunächst nicht verlängert. Damit wird es zumindest bei der EPT Season XII keinen Tourstopp in Deauville geben.

Es ist anzunehmen, dass es Frankreich damit nun genauso ergeht wie Deutschland und dass kein einziger Stopp in Frankreich bei der EPT XII auf dem Plan sein wird. Neben den sinkenden Spielerzahlen in Deauville sind es vor allem die französischen Steuergesetze, die hier einen Strich durch die Rechnung machen. Dadurch nämlich ist Frankreich für die EPT alles andere als attraktiv geworden.

Somit darf gespannt verfolgt werden, welche neuen Tourstopps bei der kommenden EPT hinzukommen werden. Bislang sind nur die beiden Traditionsorte Barcelona und Prag bestätigt worden. Zunächst jedoch stehen noch die beiden letzten EPT Turniere der Season XI an. Vom 17. bis 28. März gibt es auf Malta die Premiere, ehe vom 28. April bis zum 8. Mai dieses Jahres das Grand Final in Monte Carlo gespielt wird.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.