Alles über Online Pokern
EPT Barcelona 2013: Deutscher Erfolg bei Estrellas Poker Tour
02.09.2013

EPT Barcelona 2013: Deutscher Erfolg bei Estrellas Poker Tour

EPT Barcelona 2013: Deutscher Erfolg bei Estrellas Poker Tour

Das Main Event der Estrellas Poker Tour im Rahmen der EPT Barcelona 2013 geht bekanntlich in die Geschichtsbücher als größtes PokerStars Live Event aller Zeiten ein. Aus deutscher Sicht wird sich das €1.100 Turnier mit den insgesamt 1.798 Pokerspielern ebenfalls in der Historie verewigen. Denn am Ende konnte mit Sönke Jahn ein deutscher Spieler den Triumph davontragen. Der Deutsche durfte sich für den Erfolg über 181.136 Euro freuen. Damit nahm er aber nicht das meiste Geld mit vom Tisch. Denn die besten vier Spieler einigten sich auf einen Deal, wobei Paul Nunes am besten davonkam. Mit 204.589 Euro kassierte er den größten Batzen, obwohl er sich im Heads-Up mit Ac 5c gegen As Jd von Sönke Jahn geschlagen geben musste. Auf Rang vier landete mit Ali Sameeian ein weiterer deutscher Spieler, der sich letztendlich Rang vier sicherte (158.475 Euro).

Unterdessen ging auch schon das erste große Highlight der European Poker Tour (EPT) zu Ende mit dem €50.000 Super High Roller Event. Hier schafften es am Ende zwei deutsche Spieler in die bezahlten sieben Ränge, wenngleich es nicht zum ganz großen Wurf bei Ole Schemion und Fabian Quoss reichte. Am Ende mussten sich die beiden deutschen Pokerasse mit den Positionen sechs und sieben sowie 159.200 Euro (Schemion) und 128.515 Euro (Quoss) zufrieden geben. Im Heads-Up standen sich am Ende Vitaly Lunkin und Erik Seidel gegenüber. Hier hatte Lunkin das bessere Ende für sich mit Ac 5h gegen Kd Qc des US-Amerikaners. Damit kassierte der Russe 771.300 Euro, während sich Seidel mit €557.100 zufrieden geben musste. Auf den weiteren Rängen landeten Steve O’Dwyer (€335.100), Mike McDonald (€269.400) und David Benefield (€208.150).

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.