Alles über Online Pokern
EPT Barcelona 2013: Sieger geht als Millionär vom Tisch
04.09.2013

EPT Barcelona 2013: Sieger geht als Millionär vom Tisch

EPT Barcelona 2013: Sieger geht als Millionär vom Tisch

Nachdem sich vor Start von Tag 2 beim Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Barcelona 2013 noch sechs Spieler eingekauft haben, ist das Feld auf insgesamt 1.234 Pokerspieler angewachsen. Bei einem Buy-In von €5.300 ergibt sich somit ein Preispool von €5.894.900. Der Sieger des Main Events der EPT Barcelona zum Auftakt der Season X wird somit als Millionär vom Tisch gehen. Denn auf den Gewinner wartet ein Preisgeld von 1.067.000 Euro. Cashen werden bei der EPT Barcelona 2013 insgesamt 183 Spieler, wobei das niedrigste Preisgeld bei €8.680 liegt. Wer es an den Final Table schafft, hat immerhin 79.000 Euro sicher. Mit von der Partie sind nach Tag 2 noch 235 Pokerspieler.

Beste Chancen auf den Erfolg bei der EPT Barcelona hat zum aktuellen Zeitpunkt Pablo Tavitian. Der Argentinier bringt es auf einen Stack von 465.000 und führt damit vor dem Briten Niall Farrell (444.000) und Grudi Hristov Grudev aus Bulgarien (437.800). Auf Rang elf des Chipcounts liegt der beste Deutsche Michael Skender mit einem Stack von 353.300, während Jamila Von Perger auf Platz 14 insgesamt 352.000 Chips erspielen konnte. Von den zahlreichen gestarteten deutschsprachigen Pokerspielern sind noch knapp 30 Stück mit von der Partie beim Main Event der EPT Barcelona 2013 – darunter Ole Schemion und Marvin Rettenmaier. Zahlreiche andere Spieler wie Jan Heitmann, Sandra Naujoks, Dominik Nitsche, Tobias Reinkemeier, Fabian Quoss, Ismael Bojang oder Martin Hanowski mussten sich hingegen verabschieden.

Das Feld der international bekannten Pokerspieler ist genauso drastisch reduziert worden. So mussten unter anderem Luca Pagano, Vitaly Lunkin, Jason Mercier, Marcel Luske, Juha Helppi, David Vamplew, Eugene Katchalov oder auch der spanische Fußball Welt- und Europameister Gerard Piqué vom FC Barcelona ihren Traum vom Sieg beim Main Event der EPT Barcelona 2013 begraben. Dagegen sind Martin Staszko (217.500), Kevin MacPhee (187.100) und einige weitere bekannte Pokerspieler noch mit der Chance, die katalanische Hafenmetropole mit einer weiteren Million Euro im Gepäck zu verlassen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.