Alles über Online Pokern
EPT Barcelona 2014: Andre Lettau gewinnt
28.08.2014

EPT Barcelona 2014: Andre Lettau gewinnt

EPT Barcelona 2014: Andre Lettau gewinnt

Beim Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Barcelona 2014 konnte sich am Ende ein deutscher Spieler durchsetzen. Andre Lettau, der mit den viertmeisten Chips in den finalen Tag ging, konnte die Liste der deutschen Main Event Sieger bei der EPT erweitern. Für seinen Erfolg bei der 100. EPT der Geschichte sicherte sich Lettau €794.058 nach einem Deal. Damit startete die Season XI der European Poker Tour gleich wieder mit einem deutschen Erfolgserlebnis.

Das meiste Preisgeld allerdings sicherte sich der in Mexiko lebende US-Amerikaner Samuel Phillips. Beim Deal der besten drei Pokerspieler beim €5.300 Main Event der EPT Barcelona 2014 durfte er sich über €1.021.275 für Rang zwei freuen. Auf Platz drei landete mit Hossein Ensan ein weiterer deutscher Spieler, der sich €652.667 anstelle der vorgesehenen €498k sicherte. Andrea Dato aus Italien landete auf Platz vier und kassierte €362.000, während der dritte deutsche Spieler am Finaltisch der EPT Barcelona 2014, Ji Zhang, €171.600 für die siebte Position kassierte.

Ji Zhang scheiterte mit Kh Ks an Ad Kd von Hossein Ensan bei einem Board aus Jh Ac 9d 2c 5s . Immerhin gewann der deutsche Pokerspieler so viel Geld wie nie zuvor bei einem Live Event. Nachdem sich die verbliebenen drei Spieler später auf einen Deal geeinigt hatten, landete Hossein Ensan auf Position drei. Mit Kx 9x scheiterte er an Kx Qx von Andre Lettau. Dieser deutsche Spieler ging dann mit einem gewaltigen Chiplead ins Finale gegen den US-Amerikaner. Insgesamt 141 Hände lang duellierten sich die beiden verbliebenen Akteure, bis die Entscheidung im Casino Barcelona fiel. Mit Ks Ts gegen 7d 8d bei einem Board aus Kd 5s 2h 9h Kh sicherte sich der Deutsche Andre Lettau am Ende das Main Event der EPT Barcelona 2014.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.