Alles über Online Pokern
EPT Barcelona 2014: Kein deutscher High Roller Titel
27.08.2014

EPT Barcelona 2014: Kein deutscher High Roller Titel

EPT Barcelona 2014: Kein deutscher High Roller Titel

Während die Chancen beim Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Barcelona 2014 auf einen deutschen Sieg sehr gut stehen, ist dies beim €10.000 High Roller Event nicht der Fall. Denn nach Tag 2 sind nur noch 21 der 295 Spieler mit von der Partie – darunter kein deutscher Pokerspieler mehr.

Mit den insgesamt 295 Spieler und 98 Re-Entries schafften es insgesamt 55 Spieler in die bezahlten Ränge. So durften sich unter anderem Fedor Holz (46./€18.900), Ruben Visser (32./€22.700), Dominik Nitsche (29./€26.600), George Danzer (28./€26.600), Shaun Deeb (27./€30.400), Vitaly Lunkin (26./€30.400) und Gereon Sowa (23./€34.300) über ein Preisgeld freuen. Als letzter der deutschen Spieler erwischte es zum Ende von Tag 2 des High Roller Events der EPT Barcelona noch Benny Spindler. Der einstige EPT London Sieger scheiterte mit As 9d an 7d 8d von Ami Barer bei einem Board aus 7c 6s 3s Kc Js . Für Position 22 erhielt er €34.300.

Mit diesen Chips von Spindler setzte sich Ami Barer auch an die Spitze des Chipcounts nach Tag 2 beim High Roller Event der EPT Barcelona 2014. Mit 1,953 Millionen Chips führt er vor Ismail Erkenov (1,92 Millionen) und Dmitry Yurasov (1,9 Millionen). Zudem sind unter anderem noch Stephen Chidwick, Benjamin Pollak, Jason Mercier und Juha Helppi mit von der Partie. Die verbliebenen Teilnehmer im Casino Barcelona haben mindestens €34.300 sicher, der Sieger erhält €747.200. 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.