Alles über Online Pokern
EPT Barcelona 2014: Martin Finger und Jan Heitmann in den Top 10
25.08.2014

EPT Barcelona 2014: Martin Finger und Jan Heitmann in den Top 10

EPT Barcelona 2014: Martin Finger und Jan Heitmann in den Top 10

Nach Tag 3 des Rekordevents bei der 100. Ausgabe der PokerStars European Poker Tour (EPT) hat sich das Feld doch deutlich reduziert. Von den am Ende 1.475 Spielern, die das Buy-In von €5.300 hingeblättert haben, sind beim Main Event der EPT Barcelona 2014 nach Tag 3 noch 102 Spieler mit von der Partie. Diese haben damit mindestens €12.050 sicher und nach wie vor die Chance auf das Preisgeld von satten €1.261.000 für den Gewinner im Casino Barcelona.

In Führung liegt nun Andrei Konopelko. Der Weißrusse konnte seinen Stack nach den bisher gespielten drei Tagen auf 1.451.000 aufbauen. Dahinter folgen Piotr Sowinski aus Polen (1.315.000) und Davidi Kitai aus Belgien (1.200.000). Aus deutschsprachiger Sicht sehr erfreulich: Martin Finger (6./1.038.000) und Jan Heitmann (9./953.000) und der Österreicher Maximilian Senft (10./884.000) liegen unter den Top Ten. Zudem nehmen Alexander Kell (11./861.000), Berthold Winz (12./836.000) und Marko Neumann (15./742.000) ebenfalls starke Platzierungen ein. Zudem sind 14 weitere Spieler aus Deutschland und Österreich mit von der Partie, darunter Ismael Bojang, Grzegorz Derkowski und Fedor Holz.

Die bekanntesten internationalen Akteure, die noch mitmischen, sind Mike McDonald, Dominik Panka, Philippe D’Auteuil und Kimmo Kurko. Dagegen mussten sich unter anderem Scott Seiver (112./€12.050), Dan Shak (129./€10.300) und Maxim Lykov (187./€8.500) an Tag 3 des EPT Main Events Barcelona 2014 geschlagen geben. Aus deutschsprachiger Sicht erwischte es unter anderem Dimitri Holdeew (120./€10.300), Ole Schemion (211./€8.500), Timo Pfützenreuter (232./€8.050) und zehn weitere Akteure.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.