Alles über Online Pokern
EPT Barcelona 2016 €10.000 High Roller: Deutsche Spieler nicht im Vorderfeld
30.08.2016

EPT Barcelona 2016 €10.000 High Roller: Deutsche Spieler nicht im Vorderfeld

EPT Barcelona 2016 €10.000 High Roller: Deutsche Spieler nicht im Vorderfeld

Zum Abschluss der European Poker Tour (EPT) Barcelona 2016 stand das €10.000 High Roller Event auf dem Programm. Auch bei diesem abschließenden Event in der katalanischen Hafenstadt wurde nochmals ein riesiger Andrang verzeichnet. Insgesamt 591 Entries sorgten für einen Preispool von €5.732.300.

Entgegen den sonstigen Ergebnissen bei High Roller Turnieren spielten deutschsprachige Spieler bei diesem €10.000 Event der EPT Barcelona 2016 keine Rolle. Bester deutscher Akteur wurde Pascal Hartmann. Als Achter sicherte er sich zwar €124.400, doch mit der Entscheidung hatte er nichts zu tun. In den 119 bezahlten Rängen landeten zudem unter anderem Julian Stuer (11./€78.550), Christopher Frank (14./€58.480), Rainer Kempe (47./€20.920), Dominik Nitsche (67./€19.200), Martin Finger (73./€18.110) oder Koray Aldemir (119./€11.695).

Im Heads-Up schließlich kam es zum Duell zwischen Connor Drinan aus den USA und Mihails Morozovs aus Lettland. Dieses Duell wurde eine kurze Angelegenheit, nach rund 40 Minuten nämlich stand die Entscheidung fest und der US-Amerikaner sicherte sich den nächsten Erfolg. Mit 6x 4x gewann Connor Drinan gegen Jx Tx , da am Board unter anderem eine 6x und eine 4x zum Vorschein kamen. Für den Erfolg kassierte Drinan €849.200, während der Zweitplatzierte Lette €616.840 erhielt.

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.