Alles über Online Pokern
EPT Berlin 2013: Drei Deutsche im Spitzenfeld nach Tag 2
24.04.2013

EPT Berlin 2013: Drei Deutsche im Spitzenfeld nach Tag 2

EPT Berlin 2013: Drei Deutsche im Spitzenfeld nach Tag 2

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Berlin 2013 ist beim Main Event Tag 2 Geschichte. Inzwischen sind bei dem No Limit Texas Hold’Em Turnier mit dem Buy-In von €5.300 nur noch 175 Spieler mit von der Partie. Somit werden die 136 bezahlten Ränge im Grand Hyatt bei der EPT Berlin 2013 am heutigen Mittwoch erreicht. Auch wenn zahlreiche deutsche Spieler inzwischen bereits ausgeschieden sind, so sind nach wie vor viele deutschsprachige Pokerspieler beim Main Event der EPT Berlin 2013 anzutreffen. In vorderster Front finden sich dabei drei deutsche Pokerspieler mit Ronny Voth (526.100), Khiem Nguyen (490.800) und Dominik Nitsche (434.600) auf den Rängen drei, vier und sechs. Angeführt wird das Feld nach Tag 2 durch den Finnen Aku Joentausta (751.300) und den Litauer Anaras Alekberovas (529.800).

Darüber hinaus sind unter den 175 verbliebenen Spielern noch zahlreiche nationale und internationale bekannte Pokerspieler mit von der Partie. So mischen beim Main Event der EPT Berlin 2013 unter anderem noch Davidi Kitai (282.100), Juha Helppi (225.100), Sandra Naujoks (190.800), Manig Loeser (178.600), Theo Jorgensen (171.600), Olivier Busquet (169.500), Giuseppe Pantaleo (146.000), Max Lehmanski (136.800), Boris Becker (113.300), Jan Heitmann (104.800), Alex Kravchenko (94.200), Martin Staszko (90.800), Liv Boeree (85.400) und Heinz Kamutzki (60.500) mit. Einige andere bekannte Teilnehmer wie Julian Herold, Jan Collado, Igor Kurganov, Marvin Rettenmaier, Bodo Sbrzesny, Tobias Reinkemeier, Michael Mizrachi, Eugene Katchalov, Kevin MacPhee, Vanessa Selbst oder auch Pius Heinz mussten dagegen die Segel bereits streichen bei der EPT Berlin 2013. 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.