Alles über Online Pokern
EPT Berlin 2013: Sieger geht mit 880.000 Euro vom Tisch
23.04.2013

EPT Berlin 2013: Sieger geht mit 880.000 Euro vom Tisch

EPT Berlin 2013: Sieger geht mit 880.000 Euro vom Tisch

An Tag 1B des Main Events der PokerStars European Poker Tour (EPT) Berlin 2013 haben weitere 565 Pokerspieler das Buy-In von €5.300 hingeblättert. Damit ist das gesamte Teilnehmerfeld in der deutschen Hauptstadt auf 912 angewachsen, im Preispool liegen €4.423.200. Die EPT Berlin 2013 ist damit nach der EPT Berlin 2009 die zweitgrößte. Die besten 136 Spieler werden beim Main Event der EPT Berlin 2013 mit einem Preisgeld von mindestens 8.000 Euro vom Tisch gehen, auf den Sieger wartet ein Preisgeld von €880.000. Nach Tag 1B sind noch 477 Spieler mit von der Partie.

Den besten Tag 1B legte einer der bekanntesten Pokerprofis überhaupt hin: Michael Mizrachi. Mit seinem Stack von 175.400 Chips reihte er sich damit hinter das deutsche Führungstrio aus Tag 1A ein (Ronny Voth, Mike Kunze, Thomas Richter). Zudem konnten sich einige bekannte deutsche und internationale Pokerspieler für Tag 2 qualifizieren, darunter unter anderem Manig Loeser (111.900), Vanessa Selbst (94.800), Tobias Reinkemeier (81.100), Benny Spindler (57.000), Marvin Rettenmaier (47.500), Eugene Katchalov (38.600), Kevin MacPhee (34.900), Bertrand „ElkY“ Grospellier (21.500) oder Pius Heinz (19.000). Dagegen mussten sich bereits Sebastian Ruthenberg, Fabian Quoss, Jan Peter Jachtmann, Erich Kollmann, David Williams, Mike McDonald, Dario Minieri und Vladimir Geshkenbein vom Main Event der EPT Berlin 2013 verabschieden.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.