Alles über Online Pokern
EPT Berlin 2013: Vladimir Geshkenbein beim Berlin Cup nach Tag 2 in Front
20.04.2013

EPT Berlin 2013: Vladimir Geshkenbein beim Berlin Cup nach Tag 2 in Front

EPT Berlin 2013: Vladimir Geshkenbein beim Berlin Cup nach Tag 2 in Front

Nach Tag 2 des Berlin Cups sind noch 36 der 911 gestarteten Pokerspieler mit von der Partie. Damit sind zum Auftakt der PokerStars European Poker Tour (EPT) Berlin 2013 die 112 bezahlten Ränge bei dem €1.100 No Limit Texas Hold’Em Turnier längst erreicht worden. Die verbliebenen Teilnehmer beim Berlin Cup 2013 haben damit bereits mindestens 3.700 Euro sicher. Die besten Chancen auf den Turniersieg und 180.000 Euro im Grand Hyatt hat indessen ein im deutschsprachigen Raum bestens bekannter Spieler.

Denn Vladimir Geshkenbein führt das Ranking nach Tag 2 des Berlin Cups bei der EPT Berlin 2013 an. Mit 1,5 Millionen Chips liegt er vor Paul Nunes aus Großbritannien (1,351 Millionen) und dem besten deutschen Spieler, Eddy Scharf (995.000). Insgesamt sind noch 16 deutsche Spieler mit von der Partie, so wie auch der Schweizer Jonas Garstick. Mit 145.000 Chips allerdings gehört er zu den Shortstacks. Dagegen gingen beispielsweise Jan Heitmann, Thomas Mühlöcker oder Maximilian Heinzelmann leer aus, nachdem sie schon vor Erreichen der bezahlten Ränge an Tag 2 des Berlin Cups scheiterten. In die bezahlten Ränge schafften es hingegen unter anderem Erich Kollmann (51./€ 2.800), Aaron Lim (74./€ 2.200), Wojciech Barzantny (75./€ 2.200) und Mario Puccini (105./€ 2.000). 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.