Alles über Online Pokern
EPT Deauville 2014: Dimitri Holdeew und Eugen Katchalov im Vorderfeld
30.01.2014

EPT Deauville 2014: Dimitri Holdeew und Eugen Katchalov im Vorderfeld

EPT Deauville 2014: Dimitri Holdeew und Eugen Katchalov im Vorderfeld

Beim €5.300 Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville 2014 sind nach Tag 3 noch 41 der 671 gestarteten Spieler mit von der Partie. In Führung liegt dabei Ekrem Sanioglu. Der Franzose führt mit einem Stack von 1.300.000 vor PokerStars Pro Eugene Katchalov (1.194.000). Dahinter folgen der Ungar Norbert Szecsi (1.184.000), Sotirios Koutoupas aus Griechenland (1.129.000) und der Finne Tatu Maenpää (926.000).

An achter Position liegt der beste Deutsche mit Dimitri Holdeew (774.000). Zudem sind aus deutscher Sicht noch Tobias Wagner (341.000) und Erkan Yildrim (319.000) mit von der Partie an der französischen Atlantikküste. Zudem ist auch noch Ludovic Geilich (408.000), der Schotte mit deutschem Pass, im Feld vertreten. Sie alle haben mindestens €12.080 sicher sowie noch die Chance auf €614.000.

Dies gilt unter anderem auch für die ebenfalls noch im Feld vorhandenen JP Kelly (544.000) oder Alessio Isaia (291.000). Ausgeschieden ist dagegen Jamila von Perger. Die Deutsche scheiterte mit ihren Pocket-Queens an Ad Jc bei einem Board aus As Ks Tc 7c 4h . Sie landete damit auf Platz 52 und kassierte €12.080, genauso wie Artur Koren auf Rang 48. An der Money Bubble gescheitert ist mit Stephen Chidwick ein bekannter Pokerspieler. Mit Kd Ks scheiterte er am Deutschen Tobias Wagner und dessen Ad Kh bei einem Board aus 6d Ac 9s 5d 6c . Damit landete Chidwick auf Rang 96.

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.